Google Pay ist in allen Belangen umgekrempelt worden, die neue App bekommt in diesen Tagen sogar eher kuriose Neuerungen integriert.

Immer mehr Funktionen landen im neuen Google Pay, das bislang nur in sehr wenigen Märkten für die Android-Nutzer verfügbar ist. Die ersten Anwender können in Google Pay jetzt sogar einen Jahresrückblick sehen, der unsere Geldbewegungen mehr oder weniger detailliert auswertet. Spannend daran ist eigentlich in erster Linie die absichtlich fehlende Ernsthaftigkeit, was der App, der Funktion und dem Thema ganz allgemein unterm Strich guttut.

Banking war bislang so: Jeden Monat gab es einen Auszug der eigenen Konten, schwarze Zahlen auf weißem Papier. Heute in der Regel als digitale PDF, doch so nüchtern wie eh und je. Google Pay macht dieses Thema endlich etwas fröhlicher und unterhaltsamer. Da werden zum Beispiel eure Ausgaben für lokale Händler umgerechnet, wie viele Frühstücksportionen man sich davon hätte kaufen können.

Neues Google Pay macht mobiles Banking auch ein Stück weit weniger ernst

Wie oft habt ihr Google Pay mit euren Freunden verwendet, für welche Art von Geschäften habt ihr das meiste Geld ausgegeben und so weiter. Man kann im neuen Google Pay sogar Abzeichen für die eigenen Aktivitäten sammeln und diese über andere Apps mitteilen. Fast wie in einem Spiel, bislang aber eher untypisch für eine Banking-App. Einen Jahresrückblick haben wir in Banking-Apps bis heute jedenfalls noch nicht in dieser Form gesehen.

via Androidpolice

Bei uns ist weiterhin abwarten und Tee trinken angesagt. Google hat das neue Google Pay (kurz: GPay) zwar schon vor einigen Monaten vorgestellt, jedoch nicht überall ausgerollt. Die Basis der komplett neuen Android-App gab es schon länger in Indien, die neue Betaversion gibt es jetzt in den USA. Das neue Google Pay bringt noch viel mehr Neues mit, die deutschen Nutzer müssen darauf aber wohl noch eine Weile warten.

PS: Auch andere moderne Banking-Apps ziehen da mit, Revolut zum Beispiel.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.