Samsung möchte ebenfalls die sehr niedrigen Preisklassen bedienen und hat dafür neue Android-Smartphones vorgestellt. Besonders das günstigste neue Modell der Südkoreaner fällt auf, allerdings nicht aus positiven Gründen. Für nur 150 Euro gibt es das wirklich kurios benannte Samsung Galaxy A02s, das in nur einer einzigen Farbe (Schwarz) angeboten wird. Dieses neue Smartphone mit Snapdragon-450-Prozessor hat nicht mal 5 GHz Wlan und selbst so ein simples Modul wie ein Fingerabdrucksensor ist nicht dabei.

Muss es unbedingt ein neues Smartphone in dieser Preisklasse sein, lohnt sich ein Blick zu Xiaomi rüber. Für rund 20 Euro mehr erhaltet ihr einen schnelleren Prozessor, mehr Speicher (64 GB) und RAM (4 GB), ein FHD+ Display, Wlan mit 5 GHz, Bluetooth 5, einen deutlich größeren Akku und einen Fingerabdrucksensor. Obwohl das Redmi 9T sogar 1.000 mAh Akkukapazität mehr an Bord hat, ist das Samsung-Smartphone nicht leichter. Und würden wir weiter suchen, es gäbe wohl noch andere Punkte.

Dieses Telefon hätte sich Samsung sparen können: Galaxy A0s verliert auf ganzer Linie

Ich war wirklich enttäuscht davon, was uns Samsung hier auftischen möchte. Das fängt wie anfangs erwähnt, schon beim Namen des Gerätes an, der nicht sonderlich eingängig ist. A0 steht wiederum für das, was Samsung hier abliefert, nämlich eine Nullnummer sondergleichen. Außerdem: Der Vergleich ist natürlich immer etwas unfair, aber für ähnliche Preise gibt es in wiederkehrenden Angeboten sogar noch mehr Hardware!

Besonders in solchen Preisklassen sehen etablierte Hersteller wie Samsung schlecht aus, denn sie wahren ihr gewohntes Gesicht. Gibt es die Flaggschiff-Hardware nur für die teuersten Preise, kann die Strategie am unteren Ende nicht anders aussehen. Also gibt es auch dort erst ab wesentlich höheren Preisen das, was bei Xiaomi und Co. viel günstiger zu finden ist. Oder anders ausgedrückt: Wer bei Samsung wenig Geld ausgibt, bekommt wenig geliefert.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Danke, dass dies Mal jemand ausspricht. Zwar für meinen Geschmack etwas spät aber trotzdem. Samsung liefert schon seit Jahren immer schlechtere Smartphones ab. Es geht nicht darum, dass einzeln betrachtet die Smartphones extrem gut sind. Aber es geht ums insgesamte. Das Samsung Galaxy FE war ein witz. Genauso wie die restliche S20 und Note 20 Reie. Zumindestens in Deutschland. Beim FE gab es Plastik. Bei über 600€. Spinnen die. Ich bekomme Gorilla Glas 5 schon ab ca. 200€. Nicht immer aber immer öfter (Redmi Note 9S). Da muss ich ja zum „Normalen“ Note 20 nichts mehr zu sagen. Bei den restlichen Geräten ist es doch einfach unverschämt eine Akkulaufzeit zu haben, wo ich einen Generator mit schleppen muss. Alleine dies zeigt, dass Samsung generell nur Müll auf den Markt bringt. Bis auf die Fold Geräte. Da machen die natürlich auch bei den A Geräten nur Murks. Für 350€ bekomme ich ein Gerät das in etwa gleich mit meinem ist (Redmi Note 9S). Nur der Prozessor ist besser. Dafür habe ich Plastik. Und was zahle ich bei meinem Redmi Note 9S? 180- 230€ Maximal. Samsung ist mittlerweile eine Enttäuschung geworden. Leider glauben viele, dass es ein riesen Unterschied macht ob man Samsung, Xiaomi, Motorola oder wenn auch immer nutzt. Vom system her macht es einen Unterschied aber ich behaubte: Wer sich darauf einlässt, der kommt mit all den Systemen klar. Natürlich gibt es Präferenzen und Vorlieben aber trotzdem. Wer es will der schafft es. Und alle anderen geben Vieeeeeeeel zu viel Geld aus. Da ja alle Geräte sonst im Grunde gleich sind.

  2. Man darf bei Xiaomi schon erwähnen, das massiv Werbung auf den Geräten läuft wodurch die Preise niedrig gehalten werden können. Stört nicht alle Käufer, viele aber schon. Das Ausschalten der Werbung ist über Umwege möglich, die aber Menschen, die nur 170€ ausgeben wollen nicht unbedingt fähig sind zu leisten (mangels Interesse oder Fähigkeiten). Ich denke ohne massive Bezuschussung durch den Staat und ohne Werbung sähen xiaomi phones auch aus wie A0s.

  3. Bei aller verständlichen Begeisterung für Xiaomi und andere chinesische Hersteller muss ich daran erinnern, unter welchen Umständen die Geräte in China hergestellt werden, was Umwelt und Arbeit angeht. Und vor allem stützen wir mit China-Geräten einen Staat, der seine Kritiker festsetzt und ausschaltet! Jede/r, der/die ein Chinahandy kauft, muss sich dessen bewusst sein.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.