Android 5.0 Lollipop bringt eine sehr gute Neuerung mit, denn der Datenspeicher wird von Haus aus verschlüsselt. Daten können im Nachhinein zwar wiederhergestellt werden, nur sind diese für den Angreifer nicht lesbar. Dummerweise verlangsamt die Verschlüsselung die Geräte deutlich, wie jetzt beim Nexus 6 festgestellt wurde. Das Gerät verliert durch die Datenverschlüsselung im Schnitt ca. […]

Android 5.0 Lollipop bringt eine sehr gute Neuerung mit, denn der Datenspeicher wird von Haus aus verschlüsselt. Daten können im Nachhinein zwar wiederhergestellt werden, nur sind diese für den Angreifer nicht lesbar. Dummerweise verlangsamt die Verschlüsselung die Geräte deutlich, wie jetzt beim Nexus 6 festgestellt wurde. Das Gerät verliert durch die Datenverschlüsselung im Schnitt ca. 50% der Leistung für Schreib- und Lesevorgänge auf dem Datenspeicher. Es kann sogar durchaus vorkommen, dass das Gerät spürbar im Betrieb stottern oder hängen kann, was allerdings sicherlich nur bei sehr intensiven Anwendungen auftritt. Wenn man die technische Ausstattung bedenkt, ist das meines Erachtens durchaus traurig.

Verschlüsselung deaktivieren? Gute Idee, klappt nur bei Geräten nicht, die von Haus aus mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert werden. Es gibt für das Nexus 6 zumindest eine Lösung, welche ein wenig Bastelarbeit verlangt, um die Verschlüsselung nicht nutzen zu müssen. Ein Nexus 5 hingegen, das nicht mit Lollipop ab Werk ausgeliefert wurde, lässt sich auch ohne Verschlüsselung nutzen.

(via Anandtech, Droid-life)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.