HMD Global glänzt nicht gerade mit einer zügigen Update-Politik, obwohl der finnische Hersteller auf seinen Nokia-Smartphones zum Glück nicht mal eine eigene Oberfläche verwendet. Dennoch lassen sie sich für einige Modelle mit ihrer Aktualisierung auf Android 11 ziemlich Zeit. Im vergangenen Jahr hatte HMD eine Roadmap für insgesamt 15 Smartphones veröffentlicht, nach der zwischen dem Q4 2020 und Q2 2021 alle genannten Geräte mit Android 11 versorgt werden sollten.

Bild: HMD Global/Nokia

Für ein paar Geräte kündigt HMD jedoch nun Verzögerungen im Betriebsablauf an. Bis Ende Juni hätte der Hersteller theoretisch noch Zeit, um die Frist innerhalb des zweiten Quartals einzuhalten. Doch offenbar möchte man die Kundinnen und Kunden nicht enttäuschen, wenn schon jetzt klar ist, dass man das nicht schafft.

Android 11 für Nokia 6.2, 7.2 und 9 PureView: Updates um ein Quartal verschoben

Die Updates für Nokia 6.2, Nokia 7.2 und Nokia 9 PureView sollen schließlich im Q3 2021 folgen, also zwischen Juli und September. Ins Q2 2021 hat HMD die Updates auf Android 11 für Nokia 1.3, 2.3, 3.4 und 5.3 verschoben, obwohl die bis Ende März, also im ersten Quartal fällig waren.

Doch nicht nur bei den Major Updates müssen Nokia-Nutzer extralange warten, auch bei den nicht zu vernachlässigenden Security Bulletins, die monatlich erscheinen, ist Geduld angesagt. So beschwert sich ein Nutzer im offiziellen Nokia-Forum, dass sein Nokia 5.3 immer noch auf dem völlig veralteten Stand von Februar ist.

SmartDroid-Leser hatte recht

Als wir im vergangenen Herbst über die Roadmap berichteten, hat ein Leser schon kommentiert: „Ich kann mir nicht vorstellen dass HMD Global diesen Zeitplan einhält. Das hat schon nicht beim Update auf Android 10 geklappt.“ Unglücklicherweise sollte er recht behalten. Seid ihr im Besitz einer der betroffenen Geräte?  

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Nehmen Sie an der Konversation teil

5 Kommentare

  1. Nicht schlecht, dann kommt das Android 11 Update kurz vor Erscheinen von Android 12.
    Waren schnelle und garantierte Updates nicht mal einer der Kaufgründe für die Nokias von HMD?
    Irgendwie sind da alle OEMs auf einem absteigenden Ast, bis auf Samsung. Verkehrte Welt…

  2. Wenn es nur die Major-Version von Android wäre, wäre es ja fast egal (trotz gebrochener Update-Versprechen) – nur leider kommt HMD nicht mal mit den Security-Level-Updates aus dem Knick – ich bin mit meinem 7.2 immer noch auf Security-Level „1. März“ – Mitte Mai.
    Früher war HMD tatsächlich schonmal schneller als Google mit dem Security-Updates – aber damals hatten die nur 1-2 Geräte am Markt. Heute verzetteln die sich in einer unüberschaubaren Produkt-Flut.
    Das machen andere Hersteller mittlerweile (weitaus) besser!

  3. Kann Tobias nur zustimmen.
    Mein 7.2 hat auch im März seinen letzten Patch bekommen.
    Habe mich vor gut 1,5 Jahren für das 128GB Modell entschieden da HMD groß damit geworben haben Security Patches und neue Android Versionen zügig zu liefern.
    Tja… mittlerweile hinkt das ganz schön und meine Gerät hat die Angewohnheit sich spontan abzuschalten (wenn z.B. GPS aktiviert wird) oder vollständig einzufrieren (z.B. wenn im WLAN die Apps upgedatet werden).
    Aktuell ist es gut ein 3 Monats-Rhytmus indem ich dieses „smart“ Phone neu aufsetze um es halbwegs nutzen zu können. Sehr, sehr schade…
    Da updates mir mittlerweile das Wichtigste bei einem Smartphone sind, spiele ich mit dem Gedanken das Pixel 4a zu holen (je Nachdem ob/wann evtl noch ein Pixel 6a kommt).
    Nokia ist einfach nicht mehr zu empfehlen, nachdem ich letztens sogar Nokia gebrandete Fernseher mit grotiger Ausstattung gefunden habe (wer baut denn 2020/21 noch TV’s mit HD ready Auflösung???) verstärkt sich dieses „nicht Empfehlenswert“ .
    Ich trauere noch immer der Lumia Reihe nach, mein Lumia 630 dient heute aber nur noch als (no smart-)Phone.

  4. Ich kann nur zustimmen. Verherrende Update-Politik bei HMD. Ist auch mein letztes Nokia. Obwohl HMD mit monatl. Updates seine Handys bewirbt, kommen diese immer 1-2 Monate später. Auch das Upgrade auf Android 10 kam mit monatlangen Verspätung. Warum solls bei Android 11 anders sein? Was HMD treibt, ist für mich schon unlauterer Wettbewerb. Ich habe das Handy wg. sen monatl.Uodate Versprechen gekauft. Ich würde heute kein Nokia mehr kaufen

  5. Jahrelang war ich sehr zufrieden mit Nokia doch Jetzt wenn man wissen möchte wann es endlich losgeht wird man immer nur vertröstet ich will sagen das war mein letztes Nokia

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.