Im September 2020 ist Android 11 erschienen, jetzt geben die ersten Hersteller ihre Zeitpläne für die Verteilung bekannt.

Das neue Nokia will weiterhin an den eigenen Vorgaben festhalten, nämlich möglichst viele Geräte möglichst flott mit neuen Android-Versionen auszustatten. Inzwischen gibt es für das neue Android 11 einen Zeitplan, der von Hmd Global in den letzten Tagen veröffentlicht wurde. Starten möchte man im vierten Quartal mit der Auslieferung für Nokia 8.3 5G, 2.2, 5.3 und 8.1. Bereits in den ersten drei Monaten nächstes Jahr will Nokia die ersten Geräte der Serien 1 bis 3 aktualisieren.

Und weil Nokia im Grunde genommen ein unangepasstes Android verwendet, können eigentlich alle von Google vorgestellten Neuerungen auch auf den Nokia-Smartphones erwarten. Der besagte Zeitplan ist natürlich erst mal eine interne Vorgabe, muss aber nicht eingehalten werden. Gerad in den Zeiten von viel Homeoffice könnten derartige Pläne schnell wieder anders aussehen, das muss man abwarten.

Android 11 mit einigen Neuerungen ist da: Die Updates starten, zuerst für Google Pixel

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Ich kann mir nicht vorstellen dass HMD Global diesen Zeitplan einhält. Das hat schon nicht beim Update auf Android 10 geklappt. Das Nokia 3.2 zum Beispiel sollte im 2. Quartal 2020 Android 10 erhalten. Das Update auf die Version 10 kam erst die Tage. Wir haben jetzt das 4. Quartal. Die Zeiten als man mit einem Nokia zeitnah Updates erhielt sind vorbei. Andere sind da schneller.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.