Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Nokia: „Nutzer haben das Recht auf die aktuellste Android-Version“

Nokias Dachunternehmen hmd macht in Interviews tolle Versprechungen, zum Beispiel im Bezug auf Android-Updates. Wird Nokia die Android-Marke, nach welcher viele Nutzer schon seit längerer Zeit suchen? Wer zeitnahe Android-Updates will, der hat aktuell eigentlich nur zwei Möglichkeiten, die auf die Namen Pixel/Nexus bzw. Moto hören. Glaubt man aber der Chefetage von hmd, dann wird auch Nokia dazugehören.

Per Ekman wurde auf einem Event befragt, wie denn die Ziele des Nokia-Brands aussehen. Daraufhin gab es recht klare Ansagen, die uns so richtig gut schmecken. Nach Ansichten des finnisch-chinesischen Konzerns wird Android von vielen Herstellern nicht so verwendet, wie es eigentlich sein sollte. Zum Beispiel mit den zusätzlich installierten grafischen Oberflächen der Hersteller.

Laut Nokia/hmd haben Nutzer aber das Recht auf die letzte bzw. neuste Android-Version, man möchte daher Updates nach der Veröffentlichung von Google so schnell wie möglich auf die eigenen Geräte bringen. Das soll zur durch den Nutzer spürbaren Philosophie gehören, die man mit den Wörtern Einfachheit und Zuverlässigkeit umschreibt.

Aktuell beschleicht uns ja immer das Gefühl, dass gerade die aufwendige Software der Hersteller zur Verzögerung der Updates beiträgt. Eben weil mit Motorola ein seltenes Gegenbeispiel vorhanden ist, denn die haben keine eigene grafische Oberfläche und liefern Android-Updates (oftmals) deutlich schneller aus.

Nokia und Google gehen Hand in Hand

Weiterhin betont man die enge Zusammenarbeit mit Google, um die Nokia-Marke stetig voranzutreiben und zu verbessern. Zugleich gibt Ekman bekannt, dass man derzeit an der Integration des Google Assistant arbeitet. Google gilt als strategischer Partner für die nahe und entfernte Zukunft des Unternehmens.

Zuletzt hatte Nokia drei Android-Smartphones für uns vorgestellt.

[via Gulf News, NPU]