Nicht nur das neuste Google-Telefon geht an den Start, auch das Nothing Phone (1) feiert Marktstart. Aber die Nachrichten rund um das erste Telefon des jungen Start-Ups sind nicht nur positiv.

Die guten Nachrichten erst mal vorweg: Nothing hat pünktlich zum Marktstart ein erstes Update ausgeliefert und damit Google Pay bzw. Google Wallet lauffähig gemacht. Der Bug der Vorseriengeräte, das System sei nicht zertifiziert, ist damit entfernt. Nothing hat grundsätzlich mehr Zuverlässigkeit nachgeliefert, wodurch Akkulaufzeit, Kamera, Glyph-Interface und Gesichtsentsperrung verbessert werden sollen.

Nothing muss wohl noch ein paar Fehler aus der Welt schaffen

Es gibt allerdings Nutzer, die in den vergangenen Tagen noch ein paar andere Fehler berichtet hatten. Dazu gehört zum Beispiel eine fehlerhafte Rotation der Bildschirminhalte. Und es gibt Probleme mit „ghost touches“. Da werden also Eingaben über das Display gemacht, die der Nutzer nicht selbst macht. Es könnte ein Problem der Software sein, aber auch der Hardware.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.