Obwohl alternative Launcher-Apps unter Android sicherlich nicht mehr so notwendig sind, erfreut sich Nova weiterhin großer Beliebtheit. Der Verkauf der App könnte das schmälern.

Branch hat sich für den Kauf des Nova Launcher entschieden und sorgt damit für Unruhe in der Fangemeinde. Branch bezeichnet sich als „branchenführende mobile Mess- und Deep-Linking-Plattform“. Man verspricht den eigenen Kunden die Effizienz und Umsätze steigern zu können. Man wird Nova Launcher daher nicht grundlos gekauft haben.

Branch-Chefetage will Nova-Fangemeinde beruhigen

Dennoch soll nach Aussagen des Branch-CEO der bisherige Entwickler von Nova Launcher unter dem neuen Mutterkonzern keinen Boss haben und ohne Einschränkungen weiterarbeiten können. Der Entwickler habe weiterhin die volle Kontrolle über den Nova Launcher, so das Statement.

Branch sei daran interessiert, bekannte Apps unabhängiger von Google zu machen. Man arbeite im Hintergrund an „einer völlig neuen Suchmaschine, mit der Benutzer schnell auf Apps zugreifen oder diese entdecken können, um Benutzer besser mit neuen Apps zu verbinden, die sie lieben, aber sonst nie entdecken würden.“

Branch-Entwicklungen schon weiter verbreitet, als wir das vermutet haben

Branch arbeitet bereits eng mit Samsung, Motorola und anderen Android-OEMs zusammen, um deren Launcher-Anwendungen zu verbessern. Branch verspricht, „keine Daten von Nova sammeln“ zu wollen. Es soll auch keine neuen Wege geben, Nova Launcher zu monetarisieren. Das muss man dann wohl glauben können.

Einen Blick auf die Kommentare zeigt jedoch, dass viele Nutzer skeptisch sind und sich einige sofort von der App abgewendet haben. Das ist auf jeden Fall nachvollziehbar, dann in den letzten zehn Jahren gab es sehr oft negative Beispiel, dass beliebte Apps nach ihrem Verkauf kommerziell ausgeschlachtet worden sind. Erinnert ihr euch an Cheetah?

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Ich bin langjähriger Benutzer von Nova Prime.
    Die Übernahme von Branch hat mich dazu veranlasst generell die Benutzung eines Third Party Launcher zu überdenken.

    Auf meinen S22 Ultra gab es sowieso extreme Probleme mit der Gestensteuerung beim Nova. Ist ja wohl ein Problem, das von Nova nicht behoben werden kann.

    Bin jetzt auf den Samsung Launcher gewechselt. Bisher vermisse ich relativ wenig. Wischgesten auf einzelne App Symbole wäre noch toll und so ein paar Design Einstellungen hier und da fehlen. Dafür funktionieren die Systemgesten wieder ohne Probleme.

    Somit bin ich von Nova erstmal weg.

  2. Mit dem Pixel 4 XL und dem Pixel 6 lief es auch nicht rund.
    Schnell wieder gelöscht.

  3. Ich hoffe der neue Besitzer hält Wort, um Nova Launcher komme ich aber aktuell leider eh nicht herum, dafür bin ich zu anspruchsvoll. Nur Nova bietet diesen Umfang an Möglichkeiten und zum Glück läuft es auf den Pixel Geräten auch wirklich gut, selbst mit der Gestensteuerung, bei vielen China Anbietern wie zB Xiaomi sieht das teilweise anders aus.

  4. Ich bin bisher treuer Nova Nutzer.
    Aber sollten die Bedenken der Datenschleuder bewahrheiten, war es dann auch.
    Werde mich schon mal auf die Suche nach einer Alternative begeben.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.