Durch einen aktuellen Rechtsstreit werden Informationen über interne Entscheidungen bei Apple bekannt. Daher wissen wir schon seit einiger Zeit, dass bei Apple bereits vor vielen Jahren eine Android-Version von iMessage abgelehnt wurde. Allerdings hatten nicht alle beteiligten Personen für diese Idee eine so klare Abneigung. Eddy Cue von Apple sah es nicht als Nachteil für das Apple-Ökosystem, die unter Apple-Kunden beliebte App auch für Android anzubieten.

Anders als Cue hatten die meisten Führungskräfte in iMessage ein sehr wichtiges Zugpferd für das Apple-Ökosystem gesehen. Mit solchen Diensten bindet Apple ganze Familien an sich, so die damalige Begründung. In den letzten acht Jahren hat sich an dieser Haltung wahrscheinlich nichts geändert. Dienste wie Facetime oder iMessage sind nicht für andere Plattformen verfügbar. Es bleibt nur die Bastellösung, wie sie für iMessage existiert.

Man kann sich iMessage auf das eigene Android-Smartphone basteln

Schon seit geraumer Zeit kann AirMessage für Android die meisten seiner Nutzer begeistern. Damit bringt ihr iMessage auf eure Android-Geräte. Eine der wichtigen Voraussetzungen für AirMessage ist allerdings, im Besitz eines Macs zu sein. Anders lässt sich der Trick für iMessage auf Android nicht realisieren. Nutzbar ist dafür aber auch ein alter Mac Mini, den ihr euch beispielsweise bei Ebay in gebrauchter Variante ziehen könnt.

Preis: Kostenlos

Eine ähnliche Variante für Android mit vergleichbaren Voraussetzungen ist BlueBubbles. Beide Lösungen existieren nun schon eine Weile und scheinen von Apple nicht blockiert werden zu können. Eine dauerhafte Funktionalität ist allerdings nicht garantierbar.

Preis: Kostenlos

Vielleicht habt ihr eine dieser Lösungen längst im Einsatz? Dann gerne eure Erfahrungen und Tipps in die Kommentarspalte.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.