Folge uns

News

Offenheit: Motorola bietet DIY-Kits für Smartphone-Reparaturen an

Veröffentlicht

am

Motorola DIY Kits iFixit

Ist das noch möglich? Motorola ist einer der ersten großen Smartphone-Hersteller, der ganz offiziell Heim-Reparatur-Kits für seine Geräte anbietet. In einer Kooperation mit iFixit passiert das ab sofort. Über deren Webseite bietet Motorola tatsächlich DIY-Kits an, die der Nutzer bestellen kann, um beispielsweise selbst den Akku zu wechseln. In einem Kit für den Akku ist natürlich der Akku vorhanden, wie auch das benötigte Zubehör zum Öffnen des Smartphones. Damit sollten es auch weniger erfahrene Nutzer mit etwas Geschickt hinbekommen.

Und der Preis scheint ein fairer zu sein. 40 Dollar kostet zum Beispiel das Akku-Set für das Motorola Z Play. Motorola scheint sich in erster Linie auf die Geräte zu beschränken, die der Nutzer wirklich noch selbst zerlegen kann. Leider ist das bei vielen Android-Handys heute kein leichter Akt. Oft ist es nicht mehr ohne Folgeschäden an anderen Bauteilen möglich.

Dennoch ist das ein starker Zug. Spricht für Motorola, die auch mit der langjährigen Kompatibilität der Moto Mods zeigen, das ein modernes Smartphone nicht nach einem Jahr bereits total veraltet sein muss. Ob sich andere Herstellern daran orientieren werden, wage ich allerdings zu bezweifeln.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt