Folge uns

News

Offiziell: Vodafone Pass demnächst durch EU-Roaming im Ausland nutzbar – ohne Schweiz

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Vodafone Starter Kit Header Titelbild

Vodafone reagiert nun ebenfalls und baut den Vodafone Pass ein wenig um. Schon bald ist die Tarifoption auch in der EU nutzbar. Aufgrund reichlich Druck durch gerichtliche Entscheidungen und Bundesnetzagentur, mussten Telekom und Vodafone bei ihren Zero-Rating-Angeboten jetzt nachbessern. Eine Sperre für das EU-Ausland darf es nicht geben, das ist durch die Regelungen für das EU-Roaming eigentlich auch schon vorgegeben. Nun bestätigt Vodafone die vor wenigen Wochen bekannt gewordenen Details, wann und mit welchen Bedingungen die Pass-Optionen im Ausland nutzbar sind.

NEU: Ab dem 13. Dezember gilt Dein Vodafone Pass auch im EU-Ausland, Liechtenstein, Norwegen und Island. Hier hast Du ein Datenvolumen von 39 GB im Monat, egal, wie viele Pässe Du hast.

Vodafone mag die Schweiz nicht

Eine echte Flatrate gibt es dann zwar weiterhin nicht, dafür sind die Optionen überhaupt nutzbar im Ausland und das auch durchaus ausgiebig. Nur nicht, wenn ihr mit Vodafone-Vertrag in der Schweiz unterwegs seid. Oftmals gelten EU-Bedingungen aus Kulanz auch dort, bei Vodafone Pass ist das laut offiziellen Angaben aber leider noch nicht der Fall.

Vodafone Pass: Damit lassen sich inkludierte Dienste mit dem Smartphone unbegrenzt nutzen, da sie nicht auf das Datenvolumen des jeweiligen Tarifs angerechnet werden. Deshalb nennt man das „Zero-Rating“.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge