Huawei bringt auch die Android-Smartphones seiner Honor-Marke nach Europa. Auch für diese Geräte gilt, dass es derzeit wegen des Handelsembargos keine Google-Apps geben darf. Für das neue Honor V30 bedeutet das also wie für Mate 30 Pro und P40-Serie, dass die Anwender zunächst auf offizielle Apps für Gmail, YouTube und Co. verzichten müssen. Jedenfalls ab […]

Huawei bringt auch die Android-Smartphones seiner Honor-Marke nach Europa. Auch für diese Geräte gilt, dass es derzeit wegen des Handelsembargos keine Google-Apps geben darf. Für das neue Honor V30 bedeutet das also wie für Mate 30 Pro und P40-Serie, dass die Anwender zunächst auf offizielle Apps für Gmail, YouTube und Co. verzichten müssen. Jedenfalls ab Werk, denn einen Teil der Apps kann man auch manuell nachinstallieren. Nicht an Bord ist außerdem der Google Play Store und trotz NFC-Modul kann man leider nicht mittels Google Pay kontaktlos bezahlen.

Honor V30 kommt noch im Februar nach Europa

Bereits vor Monaten präsentierte Honor sein neues Highend-Smartphone. Jetzt kommt die europäische Variante auf uns zu. In China hatte man das Gerät als V30 vorgestellt, bei uns heißt es wohl View 30. Bereits mit seinem Teaser verrät Honor, dass das V30 für dieses Event geplant ist, weil man das Gerät darauf sehen kann. Es fällt auf, weil die optische Gestaltung auch sehr an die neuen Samsung-Smartphones erinnert. In China hat das V30 eine Variante mit 5G, die erwarten wir auch für das hiesige View 30.

Ein ähnliches Android-Smartphone gibt es auch von Huawei, das als Nova 6 schon vorgestellt wurde. Es bleibt abzuwarten, was alles nach Europa bzw. Deutschland kommt.

Honor V30 (Pro) vorgestellt: 5G-Flaggschiff auf höchstem Niveau

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.