OnePlus könnte den Verkauf der eigenen Android-Smartphones endlich etwas komfortabler gestalten, die ersten Geräte werden im Ausland nun offiziell bei Amazon angeboten. Wenn OnePlus tatsächlich den eigenen Erfolg international in die Höhe treiben will, dann muss man auch endlich die eigenen Geräte komfortabler für den interessierten Kunden zugänglich machen. Wir erinnern uns noch alle an die […]

OnePlus könnte den Verkauf der eigenen Android-Smartphones endlich etwas komfortabler gestalten, die ersten Geräte werden im Ausland nun offiziell bei Amazon angeboten. Wenn OnePlus tatsächlich den eigenen Erfolg international in die Höhe treiben will, dann muss man auch endlich die eigenen Geräte komfortabler für den interessierten Kunden zugänglich machen. Wir erinnern uns noch alle an die Zeiten, in denen man OnePlus-Geräte nur mit Einladung kaufen konnte, die Lager immer leer waren und die Server überlastet.

Hat das nun bald ein Ende? Scheint so, in Großbritannien und in den USA beginnt das Unternehmen den Verkauf der eigenen Geräte direkt über Amazon. Zum Start unter anderem das OnePlus 2, das letzte Flaggschiff der Chinesen, bevor dann in den nächsten Tagen das neue OnePlus 3 enthüllt wird.

Noch gibt es leider keine Infos dazu, ob OnePlus das Angebot bei Amazon demnächst auf weitere Länder wie Deutschland ausweiten wird.

(via OnePlus UK, GSMArena, AndroidCentral)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.