Ist man auf einem Event von Huawei vor Ort, dann hört man während der Präsentation sehr oft und selten gute Vergleiche mit der Konkurrenz – meist wird der Apfel durch den Kakao gezogen. Andere Hersteller machen genau das etwas häufiger im Alltag. OnePlus zum Beispiel. Als bekannt wurde, dass die 90 Hz des Google Pixel […]

Ist man auf einem Event von Huawei vor Ort, dann hört man während der Präsentation sehr oft und selten gute Vergleiche mit der Konkurrenz – meist wird der Apfel durch den Kakao gezogen. Andere Hersteller machen genau das etwas häufiger im Alltag. OnePlus zum Beispiel. Als bekannt wurde, dass die 90 Hz des Google Pixel 4 nicht permanent zur Verfügung stehen, sondern bei bestimmten Helligkeitseinstellugen sogar gar nicht, stichelte das chinesische Unternehmen auf den eigenen Social-Media-Kanälen.

Smartphone-Hersteller machen sich mit Bashing auch immer ein wenig selbst lächerlich.

So weit, so üblich. Dafür antworteten Nutzer klug und führten OnePlus ihre eigenen Schwächen vor. Schon seit einigen Jahren fordern die Käufer der OnePlus-Smartphones das drahtlose Aufladen für die Geräte, doch der Hersteller weigert sich weiterhin und bringt billige Ausreden hervor. Jedenfalls sollte man nicht mit Steinen werfen, wenn man selbst mitten im Glashaus sitzt:

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.