Folge uns

Android

OnePlus TV: Chef verrät QLED, Android TV und andere Details

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

In einem Interview hat OnePlus-Chef Pete Lau etwas mehr darüber verraten, was der kommende OnePlus TV an Highlights zu bieten hat. Grundsätzlich wird verraten, dass wir nicht mit einem OLED-Panel rechnen sollen, da das einfach zu teuer wäre, stattdessen setzt man auf QLED mit 4K. Es handelt sich um ein Display Hintergrundbeleuchtung und diversen Erweiterungen für ein besseres Bild – bekannt aus aktuellen Samsung-Fernsehgeräten.

Laut Lau sind OLED-Panels teuer und der „Preisunterschied stimmt nicht mit dem Qualitätsunterschied überein“.

OnePlus will mit seinem ersten Fernseher die besten Geräte am Markt herausfordern und ein Premium-Produkt bieten. Einen genauen Preis nennt OnePlus nicht, doch dieser soll und wird das Premiumsegment widerspiegeln. An dieser Stelle ist viel Raum für Interpretation. Für die Software setzt OnePlus nicht nur bloß auf Android, sondern auf ein modifiziertes Android TV.

Anstatt Benutzern eine Liste von Streaming-Apps wie Netflix und Hulu anzuzeigen, soll der Inhalt angezeigt werden, den Sie möchten. Die Idee hier ist, den Schritt zu entfernen, in dem Sie sich merken, welche Streaming-App welche TV-Show oder welchen Film enthält, nach der Sie suchen.

Direktverbindung mit dem Smartphone

OnePlus möchte die Verbindung zwischen Smartphone und Fernseher nicht nur grundsätzlich anbieten, sondern auch weiterentwickeln. So kann das Smartphone zum Beispiel als Tastatur für den Fernseher dienen, um die selten benötigte Texteingabe deutlich komfortabler zu gestalten.

OnePlus bringt seinen TV im September nach Indien und später auch nach Europa.

Beliebte Beiträge