OnePlus kündigt bereits vorher wieder Details zu den eigenen Smartphones an, dazu gehört schnellerer Arbeitsspeicher und Datenspeicher.

In zwei Wochen präsentiert OnePlus eine neue 8er Serie und wie gewöhnlich verrät man einige Eckdaten bereits im Vorfeld. Sonderlich überraschend kommen diese Eckdaten aber nicht. Alle Hersteller von Highend-Smartphones sind angeraten, in diesen Bereichen dranzubleiben. Für die kommenden OnePlus 8-Smartphones bedeutet das unter anderem, dass in den Topmodellen natürlich der neuere Snapdragon 865-Chip verbaut ist. Wer ein absolutes Highend-Smartphone baut, setzt auf diesen Prozessor. Aber auch andere Details waren erwartbar, da werden mir Kollegen zustimmen.

OnePlus setzt auf neuere Speicher-Standards

Für den Arbeitsspeicher wechselt OnePlus mit der neuen Generation nicht nur auf den schnelleren LPDDR5-Arbeitsspeicher. Auch der Datenspeicher basiert mit UFS 3.0 auf einem schnelleren Standard. Weitere Zusätze wie Turbo Write und Host Performance Booster sollen den schnellen Zugriff und Schreib-Geschwindigkeiten optimieren, schreibt OnePlus im hauseigenen Forum.

Zu diesen neuen Informationen gesellt sich, dass OnePlus schon vor vielen Wochen das neue 120 Hz schnelle Display für das OnePlus 8 Pro ankündigte. Dafür greift man auf Samsung-Hardware zurück.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.