Oppo demonstriert auf einer Messe das erste Smartphone mit der sogenannten Under-Screen-Camera. Es handelt sich dabei um eine Frontkamera, die unter dem Displaypanel sitzt, um so mechanische Lösungen sowie die zuletzt etablierte Notch ersetzen zu können. Xiaomi und Samsung arbeiten derzeit an ähnlichen Lösungen, die Dunkelziffer weiterer Hersteller dürfte deutlich größer sein. Oppo hat nicht […]

Oppo demonstriert auf einer Messe das erste Smartphone mit der sogenannten Under-Screen-Camera. Es handelt sich dabei um eine Frontkamera, die unter dem Displaypanel sitzt, um so mechanische Lösungen sowie die zuletzt etablierte Notch ersetzen zu können. Xiaomi und Samsung arbeiten derzeit an ähnlichen Lösungen, die Dunkelziffer weiterer Hersteller dürfte deutlich größer sein.

Oppo hat nicht nur für die Hardware spannende Lösungen, auch die Software wurde mit diversen Algorithmen ausgestattet, um zum Beispiel Schlieren vom Display aus dem Bild entfernen zu können. Es ist derweil eine offene Frage, wie gut die Bildqualität wirklich sein kann.

Es verwendet ein angepasstes Kameramodul, ein verbessertes durchscheinendes Panel-Material, kombiniert mit fortschrittlichen Verarbeitungsalgorithmen, um lebendige Bilder ohne eine Notch oder eine motorisierte Kamera aufzunehmen.

Oppo zeigt uns einen Prototyp

Oppo hat vorerst nur einen Prototyp gezeigt, doch wir rechnen fest mit einer solchen Kamera in den nächsten Highend-Smartphones der Chinesen. Langfristig ist damit auch in einem OnePlus-Modell zu rechnen, denn deren Geräte profitieren in der Regel fast immer von den Entwicklungen von Oppo und Vivo.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.