Nicht anklicken: Ominöse Paket-SMS können richtig teuer werden

Smartphone Head

Zhengyu Qi, Unsplash

SMS von unbekannten Rufnummern mit enthaltenen Links sollten ignoriert werden, sonst könnte die Mobilfunkrechnung in die Höhe schnellen.

Egal wer euch Nachrichten schickt und euer Vertrauen mit einer netten Anrede ergaunern will. Links aus Nachrichten von unbekannten Personen solltet ihr niemals öffnen. Gerade in den letzten Tagen gilt das besonders, denn in Deutschland gibt es gerade eine Welle von sogenannten „Paket-SMS“. In diesen Nachrichten wird euch ein Paket versprochen und hinter dem Link in der Nachricht findet ihr angeblich das Tracking für das Paket.

Ein Klick oder Fingertipp, der richtig teuer wird

Natürlich ist das eine Lüge, der Link macht nämlich etwas anderes. Wie ich bei der WAZ lesen konnte, scheint dieser Link den Versand weiterer Nachrichten anzuleiern. Ein betroffener Nutzer berichtet von rund 1700 SMS, die seine SIM-Karte nach dem Linkklick auf eigene Faust verschickt haben soll. Selbst bei einem Preis von nur 9 Cent je SMS sind das rund 150 Euro. Im besagten Fall soll der Telefonanbieter reagiert und den Anschluss eigenhändig gesperrt haben.

Wir hatten in einem anderen Beitrag bereits davor gewarnt. Kurz danach sind immer mehr Warnungen aufgetaucht und selbst die Polizei hat sich dazu inzwischen geäußert. Ignoriert diese Paket-SMS! Leider kann man nicht viel machen, weil diese Nachrichten immer wieder von neuen Rufnummern versendet werden. Blockieren könnte also ziemlich sinnlos sein, haben uns auch Freunde berichtet. Man muss also damit leben, bis die Spamwelle irgendwann wieder ein Ende findet.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.