Last-Minute-Angebote bei Amazon: Jeden Tag neu!

Patentkriege – Microsoft und Google spielen „Kindergarten große Gruppe“

Ei, ei, ei. Es ist schon fast Kindergarten große Gruppe, was die großen Hard- und Software-Konzerne gerade abziehen. So wissen wir aus einem offiziellen Blogpost von Google, dass Microsoft und Co. angeblich nur noch an Patenten interessiert sind, um mit den dadurch entstehenden Lizenzkosten für Google die Preise von Android in die Höhe zutreiben. Das klingt erstmal plausibel und ist inzwischen mehr oder weniger gang und gäbe, immerhin sind die Kosten für den Kauf von Patenten durch Lizenzgebühren derer, die derartige Patente „verletzten“, schnell wieder eingespielt und können sich sogar zu einem lukrativen längerfristigen Geschäft entwickeln.

Jetzt hat Microsoft auf derartige Anschuldigungen von Drummond reagiert und meinte, dass Apple und Microsoft ja angeboten hätten, dass auch Google sich am Kauf der umstrittenen Nortel-Patente hätte beteiligen können. Google lehnte das Angebot aber ab, denn den eigenen Stand hätte man damit kaum verbessern können, lediglich hätte man dann auf Klagen mit den üblichen Gegenklagen wegen Nutzungslizenzen der Patente reagieren können.

Letztlich ist das Ganze nur ein Kleinkrieg der aber noch ziemlich ausarten kann, hoffen wir das Beste und nicht auf die gegenseitige Zerfleischung der Unternehmen. Interessant ist übriges noch, warum Apple sich bis dato noch nicht zu Wort gemeldet hat, die haben sicherlich aber auch keine Zeit weil sie weiterhin damit beschäftigt sind andere Hersteller zu verklagen. (Bild von Stammtisch24)