Folge uns

Marktgeschehen

PayPal und Google Pay verweigern Zahlung: Update vom 04. März

Veröffentlicht

am

Google Pay 1200px Header

Am vergangenen Donnerstag ist es zu weitreichenden Ausfällen bei Google Pay in Verbindung mit PayPal gekommen. Nicht nur im Forum von PayPal berichten die Nutzer davon, dass seit dem 28. Februar die meisten ihrer Zahlungen abgelehnt worden sind. Ärgerlich, wenn man sich auf ein einziges Zahlungsmittel verlässt.

Update 4. März 2019: Nun sind ein paar Tage vergangen, getan hat sich allerdings nichts. Ein übler Bug scheint das Problem zu sein. Meine Zahlung am Montagmorgen (4. März 2019) wurde jedenfalls direkt abgelehnt. Andere Nutzer sagen allerdings bei ihnen hätten Zahlungen funktioniert. /Update

Tücken der Technik

Würde ich heute nur mit dem Smartphone in den Urlaub fahren, was im Grunde möglich wäre, könnte es vor Ort das böse Erwachen geben. Auch deshalb nutze ich Google Pay im Alltag noch selten. Ich bin ohnehin in Deutschland immer wieder auf andere Karten oder sogar Bargeld angewiesen.

Zusätzlich verwirrend war, dass die betroffenen Kunden nach der abgelehnten Zahlung erst eine E-Mail mit der Zahlungsbestätigung erhalten haben, um danach die nächste Nachricht über die abgelehnte Zahlung empfangen zu müssen. Nervig, verwirrend.

Kein Hinweis seitens der Betreiber

Über die Gründe wird noch immer spekuliert. Wartungsarbeiten, quer schießende Sicherheitsmaßnahmen und andere Faktoren, werden in den Communities diskutiert. Sollten es tatsächlich Wartungsarbeiten sein, hätte die Anbieter darüber ruhig vorher informieren können.

Mir ging es mal ähnlich, meine Kreditkarte wurde aufgrund gefälschter Transaktionen aus den USA vorsichtshalber gesperrt. Keine digitale Nachricht, sondern per Post kam diese Informationen einige Tage später. Jede Zahlung wurde abgelehnt, was dann doch irgendwann peinlich und nervig ist.

Google Pay: PayPal-Unterstützung ist jetzt offiziell

7 Kommentare

7 Comments

  1. iZerf

    1. März 2019 at 09:28

    Und? Funktioniert es denn jetzt wieder?

  2. 23_uhr_59

    1. März 2019 at 17:52

    Sicherheitsmaßnahmen ist Unsinn. Ich hab immer nur kleine Beträge gezahlt und genug Geld direkt bei PayPal drauf, daran kanns nicht liegen. Vor allem jetzt so plötzlich bei allen? Unwahrscheinlich.
    Hoffentlich geht das bald wieder, war so schön. Gerne darüber verichten ;) so lange spar ich es mir. Wenn das zwei drei mal nicht geht, steht der Pöbel schon hinter einem mit Fakeln und Mistgabeln.

    • Denny Fischer

      1. März 2019 at 21:33

      Sicherheit im Sinne von einem Bug, wäre zumindest meine Idee gewesen.

  3. Schtief

    1. März 2019 at 18:15

    Mich wundert es ja dass kaum jemand darüber berichtet, nur hier und bei Cashy hab ich davon gelesen. Man stelle sich das vor ApplePay wäre derartig betroffen, da wäre das Internet wieder voll davon.

  4. Mark-Ingo Thielgen

    3. März 2019 at 14:30

    Ich habe es am vergangenen Donnerstag gleich dreimal erlebt: An der Tankstelle wurde Bezahlung per NFC gar nicht erst angenommen, im Elektromarkt haben wir es zweimal versucht, beides Mal wurde abgelehnt, es kamen dann aber zwei Zahlungsbestätigungen über den Kaufbetrag… ein Anruf bei Paypal brachte dann Beruhigung: Beide Vorgänge waren registriert, werden aber – weil abgebrochen – nicht abgebucht.

    Seltsam ist das Ganze schon. Auch gestern, also bereits zwei Tage später konnte ich noch nicht wieder per HAndy zahlen. Per EC-Karte ging es schon…

    • Denny Fischer

      4. März 2019 at 12:16

      Montag: Selbes Problem weiterhin :(

  5. Anonymous

    4. März 2019 at 18:13

    Also ich hab am Freitag noch mit Google Pay und Paypal bezahlt. Zwar nur ein kleiner Vertrag aber alles wunderbar. Läuft aber über mein Girokonto welches bei Paypal hinterlegt ist nicht über die Kreditkarte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt