PEARL hat ab heute ein bzw. zwei neue Tablets im Programm. Sie setzen die Touchlet-Reihe fort mit den Bezeichnungen X3 und X4. Beide Geräte bieten jeweils ein 7 Zoll Display, wobei das X3 hierbei mit einem resistiven und das X4 mit einem kapazitiven Touchscreen ausgestattet ist.

Als Prozessor kommt jeweils ein 1GHz starker Chip zum Einsatz, dazu gibt es 512MB-RAM Arbeitesspeicher, 2GB Datenspeicher welcher via microSD erweiterbar ist, Wifi b/g und ein Akku welcher bis um die 5 Stunden Laufzeit bieten soll. Der HDMI-Anschluss soll Full-HD fähig sein.

Alles keine Monster-Hardware, dennoch für diesen Preis unschlagbar. Das X3 gibt es für 99,90 Euro und das X4 nur 139,90 Euro, wir raten hier wegen dem kapazitiven Touchscreen ganz klar zum X4. Ausgestattet sind beide Tablets übrigens mit Android 2.3 und bringen das volle Paket an Google Apps mit, dazu zählen Mail, Browser und so weiter. (via)

Touchlet X3 und X4 bei PEARL

  • sunny blue

    Großes Manko:

    Bei meinem X4 mußte der Nand Speicher und aktivierung des SD Slots in einer aufwendigen Prozedur unter zuhilfenahme diverser Foren und Programme, erstmal selber am heimischen PC eingerichtet werden. :-( Keine Anleitung des Versenders.

    Beworbenes Flash 10.2 geht nicht, da verbauter Prozessor nicht unterstützt wird. Dieses ist dem Versender eigentlich durch Beschwerden von Käufern bekannt, es wird aber weiterhin damit geworben.
    Und steht auch auf dem Verpackungskarton.

    Beim nächsten Kauf werde ich zuerst prüfen, ob die angegeben Eigenschaften auch wirklich zutreffend sind.

    Stabiles W-Lan
    3g Umts Stick wie z.B. Huawei E 1750 funktioniert für mobiles Internet, allerdings kann dieser nicht direkt in das Gerät gesteckt werden. Es bedarf einer Kabelverbing klein auf großes USB und der Stick bammelt dann frei herum.

    Aber das Gerät ist recht flott, für meine Ansprüche reicht es aus, weswegen ich es auch behalten habe.

  • artist56

    beim x3 geht flash , bin aber noch am probieren von PC-touchlet Verbindung unter ubuntu 11.04 bisher erfolglos. Habe erst mal musik etc per sd card reader übertragen.