Smarte Beleuchtung ist eine tolle Sache, bislang aber häufig an zusätzliche Hardware gebunden. Anders ist das bei der neusten Generation der Hue-Lampen von Philips, die auch optional mit Bluetooth gesteuert werden können. Man kann also direkt eine Verbindung zwischen Lampe und Smartphone herstellen, es braucht keine Zigbee-Bridge oder gar einen Wifi-Router in der Nähe. Deutschlandstart […]

Smarte Beleuchtung ist eine tolle Sache, bislang aber häufig an zusätzliche Hardware gebunden. Anders ist das bei der neusten Generation der Hue-Lampen von Philips, die auch optional mit Bluetooth gesteuert werden können. Man kann also direkt eine Verbindung zwischen Lampe und Smartphone herstellen, es braucht keine Zigbee-Bridge oder gar einen Wifi-Router in der Nähe. Deutschlandstart der neuen Lampen ist jetzt.

Praktisch ist das überall dort, wo ihr die Lampen smart steuern möchtet, nur eben kein Hue-System verbaut habt und auch nicht über festes Internet verfügt. Zum Beispiel im eigenen Gartenhaus, einzelnen Räumen oder in der Garage. Wählen könnt ihr über die App die Farben, es lassen sich Szenen erstellen und die Lampen können natürlich auch gedimmt werden. Ein Alexa-Lautsprecher kann dank Bluetooth ebenso die Lampen steuern.

Jederzeit lassen sich die neuen Lampen auch in ein Hue-System mit Bridge einbinden. Für die Methode mittels Bluetooth liegt die Beschränkung bereits bei zehn Lampen und die Reichweite ist ebenso beschränkt.

Preis: Kostenlos

Philips Hue: Neue Lampen mit Bluetooth vorgestellt

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.