Pilotprojekt zur Drohnenlieferung in Deutschland wird ausgebaut

LieferMichel_Apotheke-121_lm_s

Bild: Wingcopter

Die letzte Meile wird damit zwar noch nicht überwunden, aber zumindest der Weg bis dahin: Waren aus Apotheke oder Baumarkt werden über bestimmte Strecken geflogen.

LieferMichel, das Drohnen-Lieferprojekt für entlegene deutsche Dörfer, weitet sich aus. Nachdem im Herbst letzten Jahres der Startschuss für die Belieferung ländlicher Gemeinden mit Lebensmitteln und Gütern des täglichen Bedarfs fiel, kommen nun immer mehr Partner und Produktbereiche hinzu.

Erst vor Kurzem stieß die Bären-Apotheke mit einem umfangreichen Angebot an freiverkäuflichen Gesundheits- und Medizinprodukten dazu. Nun folgt mit der Baumarktkette Profi Mertens der nächste Partner. Vier Kilogramm schwere Bestellungen können ab sofort online aufgegeben und per Drohne direkt ins Dorf geflogen werden – derzeit nur in Michelstadt im Odenwald. Die letzte Meile erfolgt dann per E-Bike.

Das Angebot an Produkten wird somit immer vielfältiger und ähnelt langsam dem von Online-Giganten wie Amazon – wenn auch (noch) in deutlich kleinerem Maßstab. Doch die Initiatoren sind optimistisch, dass sich durch die Kooperation mit weiteren lokalen Anbietern die Abdeckung und die Akzeptanz in der Bevölkerung weiter erhöhen lässt.

Ursprünglich bis Ende 2023 angelegt, wurde der Feldversuch LieferMichel nun bis März 2024 verlängert. So lassen sich die Machbarkeit und die Nachfrage für das Konzept besser analysieren. Zudem kann gezeigt werden, dass ein sicherer Drohnenbetrieb auch in den Wintermonaten funktioniert.

Getragen wird das ehrgeizige Pilotprojekt LieferMichel von der Drohnenfirma Wingcopter, der Frankfurt University of Applied Sciences sowie den beteiligten Einzelhändlern. Gefördert wird es vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Die Wingcopter-198-Drohne startet und landet senkrecht, fliegt aber horizontal und kann so auch bei schwierigen Wetterbedingungen eingesetzt werden.

Für die teilnehmenden Unternehmen, gerade in ländlichen Regionen, ist LieferMichel eine große Chance, um die eigenen Kunden noch besser zu erreichen. Die Offenheit für neue Ansätze und der Wille, den Service kontinuierlich zu verbessern, sind hier hoch. Die Drohnen-Zustellung scheint ein Konzept mit Zukunft zu sein, von dem am Ende alle Seiten profitieren können.

via

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.