Hat man Pixel 7 oder Pixel 7 Pro nicht direkt bei Google gekauft, kann man ab sofort die Gratiszugabe aus der Marktstart-Aktion beanspruchen. Google hat jetzt die Registrierung geöffnet und erlaubt sie bis zum 30. November des Jahres. Wer diesen Zeitraum verpasst, hat Pech gehabt.

Wer ein Pixel 7 Pro bis zum 17. Oktober im deutschen Handel bestellt hat, kann sich jetzt seine kostenlose Pixel Watch LTE beantragen. Wer sich für das Pixel 7 bis zum 31. Oktober entschieden hatte, darf seine kostenlosen Pixel Buds Pro beantragen. Die kostenlosen Gadgets sollen innerhalb von 60 Tagen bei euch ankommen.

Wir reden nicht mehr herum, klickt euch einfach zur Aktionsseite durch und legt eure Verkaufsinformationen für den Prozess bereit. Hoffnung auf viel Geld durch einen Verkauf der Gadgets machen wir euch aber nicht, da Ebay Kleinanzeigen und andere Plattformen längst mit Geräten überfüllt sind.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

6 Kommentare

  1. Hat erstaunlich gut geklappt, heute kam schon die Bestätigung über den Erfolg. Der Versand erfolgt dann innerhalb der genannten 60 Tage. Bin bei Samsung schlimmeres gewohnt.
    Nach dem heutigen Kontakt mit dem Google Supportrückruf wegen der andauernden Rechteprobleme denke ich allerdings an Rückgabe, ich habe langsam die Nase voll ständig zu frickeln, wo zwei Jahre alte Android 10 Geräte keine Probleme machen. Man findet auch keinen direkten Kontakt zum Mailen, sowas von ätzend. Das beschissene Forum von denen funzt nicht mal im Chrome vernünftig. Unfassbar.
    @Denny
    Kennst du eine brauchbare Kontaktseite für Bugreports im Desktop Webbrowser?

      1. @Denny Fischer
        Issue Tracker? Erst mal finden und bis dahin vordringen, bei den ganzen Weiterleitungen, ‚hilfreichen‘ Vorschlägen und so.
        Schlussendlich fand ich was Forum-ähnliches, wo ich mühselig das Anliegen loswerden konnte – gut bedienbare Forensoftware kann Google nämlich auch nicht programmieren.

        Es geht um das willkürliche Zurücksetzen von App-Rechten, und insbesondere das immer wieder erfolgende Ändern vom Schalter, der so was eigentlich verhindern soll.
        Ich stelle „App-Aktivität bei Nichtnutzung stoppen“ generell aus, dieser Automatismus ist für Nicht-Smombies wie mich der größte Hirnriss den sich Google jemals hat einfallen lassen. Konsequenterweise funktioniert dieser Rotz wie gewohnt nicht mal korrekt, Berechtigungen und Schalter werden nach Updates immer mal wieder zurückgesetzt und man wundert sich nach einiger Zeit, weshalb eine App nichts mehr macht.

        Das soll laut Antwort vom „Diamant-Produktexperten“ im Forum an der schlechten Programmierung der Apps selber liegen (also auch die von Google, wie gerade bei Drive gesehen), und ich möchte mich doch bitte an jeden einzelnen Hersteller zur Behebung wenden… Sonst noch Fragen? Da fällt einem echt nichts mehr ein, schon der verständnisfreie Telefonsupporter war der Hammer.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert