Folge uns

Android

Pixel Visual Core ist nutzbar: Bessere Fotos, schnellere Verarbeitung

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Google Pixel 2 2017 Kamera

Pixel Visual Core ist die wahre Besonderheit der zweiten Pixel-Generation, dieser zusätzliche Kamera-Chip macht die Google-Smartphones zur besten mobilen Kamera.

Google hat ohnehin in die eigenen Pixel-Smartphones starke Kameras verbauen können, da hat man in den vergangenen Jahren mächtig aufholen und schlussendlich viele Hersteller überholen können. In diesem Jahr kommt aber noch der Pixel Visual Core dazu, ein kleiner Kamera-Chip in den Pixel-Smartphones. Ab der zweiten Dev Preview von Android 8.1 gibt es Zugriff auf die Fähigkeiten des PVC und die ersten Ergebnisse sind bereits durchaus beeindruckender Natur.

In erster Linie soll der PVC dafür sorgen, das HDR+ schneller verarbeitet werden kann und den Akku weniger belastet. Es wird der normalen CPU diese Arbeit also abgenommen. Doch auch qualitativ sind Unterschiede festzustellen. Zudem können Drittanbieter-Apps darüber HDR+ von Google nutzen, was sonst offiziell eigentlich nicht möglich ist. Toll für Instagram und Co.

(Bild Toms Guide)

Schon jetzt sieht man, der Pixel Visual Core spielt auch für Drittanbieter-Apps seine Stärken aus. Nun können Drittanbieter-Apps Fotos erstellen, die bislang nur direkt mit der offiziellen Kamera-App möglich gewesen wären. Im Beispiel sehen wir ein besseres Rauschverhalten und damit auch ein besseres Schwarz direkt auf dem Schild – geschossen mit der Kamera der Instagram-App.

(Bild Toms Guide)

Ebenso krass ist das Ergebnis hier. Links geht das Pink des Posters fast komplett verloren, rechts das Ergebnis mit Hilfe des PVC. Gleiches bei Verarbeitungsgeschwindigkeit von HDR+ Aufnahmen, wie uns ein Reddit-Nutzer mit folgendem Video zeigen will:

Kurios ist aktuell aber noch der Umstand, dass Google den PVC in der eigenen Kamera-App noch gar nicht nutzt. Das dürfte sich aber sicherlich in den kommenden Wochen ändern.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.