Google und Fitbit scheinen für die Pixel Watch im Bereich der Gesundheitsfunktionen noch was zu tun. Es ist nicht die einzige Neuerung, welche für die Pixel Watch noch auf der Agenda steht. Erste Nutzer konnten nun die neue Funktion sehen, der Rollout steht wohl bevor.

Neue Info: Google teilte Medien auf Nachfrage mit, dass die Funktion nicht für die Pixel Watch kommt. Schade. Einen Grund nennt man nicht, aber die Vorfreude war wohl umsonst.

Schon jetzt könnt ihr mit der Pixel Watch euren Herzrhythmus testen. Dafür sollt ihr aber sitzen und müsst einen Finger für 30 Sekunden auf der Krone lassen. Andere Fitbit-Geräte können hingegen ganz automatisch informieren, wenn Unregelmäßigkeiten beim Herzrhythmus auftreten.

Letzteres war bislang explizit für die Pixel Watch ausgeschlossen, dabei verfügt die Uhr eigentlich über die notwendige Hardware. Erste Pixel Watch-Nutzer haben in der Fitbit-Fitbit-App in diesen Tagen sehen können, dass sie „Benachrichtigungen über irregulären Herzrhythmus“ aktivieren können.

Dabei kann die Uhr in Ruhephasen das sogenannte Vorhofflimmern erkennen und euch informieren. Die Frage ist nur, ob die Funktion wirklich kommt. Und wenn das der Fall ist, werden sich Nutzer wohl zumindest bis zum Pixel Feature Drop im März 2023 gedulden müssen.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert