Google ist mit der Pflege der eigenen Apps nicht immer hinterher, das beobachten wir auch beim Google Play Store. Aber nicht nur mobil ist das so, auch die Webversion hängt manchmal hinterher. Beim Google Play Store ist das nun schon länger der Fall, die Webversion ist noch einem recht alten Look und hat bereits mehrere […]

Google ist mit der Pflege der eigenen Apps nicht immer hinterher, das beobachten wir auch beim Google Play Store. Aber nicht nur mobil ist das so, auch die Webversion hängt manchmal hinterher. Beim Google Play Store ist das nun schon länger der Fall, die Webversion ist noch einem recht alten Look und hat bereits mehrere Design-Updates der letzten Jahre verpasst. Obwohl einige Veränderungen für die erfahrenen Entwickler von Google leicht umzusetzen sein sollten. Und so unterscheiden sich die Looks stark, wenn wir den Play Store für Android-Geräte mit der in die Jahre gekommene Webversion vergleichen.

Google hängt mit der Pflege hinterher

Stellt sich nur die Frage, warum das so ist. Passiert da noch was oder ist die Webversion irgendwann ganz weg? Das aktuell im Web sichtbare Design hat nun schon sechs Jahre auf dem Buckel, hängt mehrere Updates hinterher und wirkt dementsprechend nostalgisch. Manchmal glaube ich fast, dass ich mich im Web-Archiv befinde. Die letzte Veränderung gab es vor einigen Monaten für die Geräteauswahl.

Aber wir sehen auch in den mobilen Apps, dass manche Updates ewig lange brauchen. Wir berichteten exklusiv zuerst über den Rollout der neuen Suchleiste mit integriertem Zugriff auf das Google-Konto. Bis heute, bald drei Monate später, ist bei mir selbst diese Neuerung noch immer nicht angekommen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.