Plötzlich auf euren Geräten: Neuste Google-App wird in den Rezensionen zerstört

Cross-Devices-Services

Google hat eine neue App für Android vorinstalliert. Trotz guter Absichten hagelt es Kritik.

Es ist mal wieder eine dieser kuriosen App-Veröffentlichungen von Google. Von einem Tag auf den anderen tauchte eine neue App namens „Cross-Device Services“ auf diversen Android-Handys auf und Google hat für die ersten Nutzer ein spannendes Feature freigeschaltet. Es geht darum, dass Android-Smartphones umfassender mit Chromebooks kommunizieren können.

Phone Hub war nur der Anfang. Vor wenigen Tagen konnten die ersten Nutzer auch das neue App Streaming nutzen. Dabei werden Apps vom Smartphone drahtlos auf das Chromebook gespiegelt und können von dort aus genutzt werden. Voraussetzung dafür ist die jeweilige App, die allerdings bei vielen Nutzern für Verwirrung sorgt.

Chromebook-App-Streaming

Denn kurz nach der Veröffentlichung liegt die durchschnittliche Bewertung nur noch bei 2,8 Punkten. Das liegt aber nicht daran, dass beispielsweise das App-Streaming nicht funktionieren würde. Viele Nutzer bemängeln lediglich, dass die neuen Funktionen nicht sofort auf allen Geräten verfügbar sind.

Verbindung zwischen Chromebooks und Android-Smartphones ist eigentlich erfreulich

Was nützt die App, wenn der Dienst auf dem Chromebook nicht genutzt werden kann? Das fragen die meisten Nutzer, die eine 1-Sterne-Bewertung abgegeben haben. Aber es gibt auch viel Kritik daran, dass Google diese App ungefragt auf den Android-Smartphones der Nutzer installiert hat.

Wozu wenn noch kein Chromebook Support vorhanden?? Ein zeitgleicher Release wäre sinnvoll gewesen, was auch die Bewertung betrifft!

Hab zwar ein Pixel, aber kein Chromebook, von daher die nächste App die deaktiviert werden mußte.

Warum kann man diese App nicht deinstallieren? Will ich nicht, Brauch ich nicht, weg damit!

Wieder eine neue App, die ich nicht brauche, aber zwangsinstalliert bekomme.

Google rollt diese neuen Funktionen gerade erst aus. Dennoch erscheint es nicht sehr geschickt, eine neue App ohne entsprechende Ankündigung auf den Geräten von Nutzern zu installieren, die diese App vielleicht gar nicht haben wollen oder benötigen. Da sollte sich Google für die Zukunft eine neue Strategie überlegen.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

4 Kommentare zu „Plötzlich auf euren Geräten: Neuste Google-App wird in den Rezensionen zerstört“

  1. Irgendwelche schlichten Gemüter beklagen sich über eine „Zwangsapp“ die den wertvollen Speicherplatz auf ihren Einsteiger Mühlen belegt. Den brauchen sie nämlich, für werbeverseuchte Wimmelspiele, WhatsApp Sticker und die neueste Akku Health App.
    What else is new here?

  2. Die schöne deutsche Jammer- und Mecker-Kultur at its best. Ist doch immer alles falsch, wie man es auch macht. und zwang scheint ein Modewort bei uns zu werden…
    naja, wie @John Farson hier schon sagte: what else is new here?
    wundert mich alles so gar nicht. wir wissen ja dass Menschen mittlerweile eine ganz schräge Service-Mentalität für jede Lebenslage entwickelt haben. und die Kommentarfunktion wurde schon immer nicht für das genutzt wofür sie da ist, sondern für Generalkritik, wo man der geschädigten Seele mal Auslauf geben kann ;) Don’t see the news

  3. diese strunzdummen Typen die da gepostet haben raffen nicht das das auch auf dem Chromebook schon läuft. nur eben noch nicht für alle. daher kann es natürlich schon Rezensionen geben…. auch positive. irgendwie hat das der ein oder andere rezensionist nicht begriffen

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!