• Poco steht für solide Smartphones, die nicht zu teuer sind.
  • Bald könnte eine Smartwatch zum Portfolio gehören.
  • Unsere Erwartungen sind hoch.

Xiaomis Marke Poco (jaja, offiziell steht Poco auf eigenen Beinen, dies das) hat sich in den letzten Jahren einen guten Ruf erarbeitet. Die Smartphones bieten in der Regel ziemlich gute Hardware zu einem verhältnismäßig niedrigen Preis. Jetzt steht allem Anschein nach die erste Smartwatch von Poco bevor.

Das lässt zumindest ein Eintrag bei der Eurasian Economic Commission vermuten, auf dem die Worte „Poco“ und „Smartwatch“ erwähnt werden. Ein technisches Datenblatt gibt es noch nicht, allerdings wird das Unternehmen 70mai als Produzent genannt.

70mai war mir bis dato auch noch kein Begriff, offenbar stellt die chinesische Firma aber ganz gute Dashcams her. Und auch eine Smartwatch befindet sich seit einigen Jahren in deren Portfolio: die 70mai Saphir Smartwatch. In einem Erfahrungsvideo wird sie sogar als „Mi Watch Pro“ bezeichnet, sie kann also wohl einiges – und kostet dabei nicht wirklich viel (rund 150 Dollar z.B. bei Gearbest).

Wird es nur Hardware-Recycling oder eine neue Smartwatch?

Nun ist die Saphir Smartwatch schon rund 1,5 Jahre alt. Dass Poco die Uhr einfach unter seinem eigenen Namen nochmal Kunden andrehen will, wäre also ein bisschen lame. Dass 70mai als Produzent herangezogen wird, lässt uns aber so oder so auf ein Wearable mit solidem Preis-Leistungs-Verhältnis hoffen.

Fraglich ist noch das verwendete Betriebssystem, auf Wear OS dürfen wir eher kaum hoffen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Zepp OS zum Einsatz kommt, das ursprünglich von Amazfit entwickelt wurde, einem weiteren Unternehmen aus dem Xiaomi-Universum. Wie viel Bock habt ihr auf eine Poco-Smartwatch?

via

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Jonathan Kemper

Freier Technikjournalist, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.