„The Master of Speed“ erhält neue Funktionen für die Kamera. Xiaomi stattet auch das günstige Pocophone F1 mit diversen Neuerungen aus, diesmal betrifft es den Leistungsumfang der verbauten Kamera. Zwar fehlt es dem „Poco“ an gescheiter Hardware, dennoch können diverse coole Funktionen von Xiaomi nachgeliefert werden. Dazu gehört eine Slow-Motion-Funktion, die mit 960 Bildern pro Sekunde aufzeichnet. Ebenso werden ab Februar 60 FPS bei 4K möglich, kündigte der General Manager an!

Nachtmodus hilft im Lowlight

Viel interessanter: Xiaomi spendiert dem Pocophone F1 einen Nachtmodus. Gerade im Lowlight machten sich die Schwächen des Pocophone im Test bemerkbar. Des Weiteren sollen Probleme des Akkus und Touchscreens behoben werden.

Widevine lässt auf sich warten

Weiterhin lässt der Widevine L1-Support für HD bei Netflix und Co auf sich warten, der schon vor Monaten angekündigt wurde.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert