Weitere News zum aktuell beliebtesten mobilen Spiel Pokemon GO, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen und können. Kommen wir erst mal zu den wirtschaftlichen Faktoren, die jemand schon jetzt beziffern können will. Um die 14 Millionen Dollar soll Pokemon GO aktuell je Woche in die Kassen spülen, was unterm Strich einen Verdienst von über 2 Millionen Dollar jeden Tag ergibt. Davon profitieren Google, Niantic und natürlich auch Nintendo. Mit dem Release in weiteren Ländern dürfte nun noch mehr rumkommen.

Ein paar technische Neuigkeiten gibt es auch, denn die neuste Version der App bringt die Unterstützung weiterer Geräte mit, wie etwa der kompletten ZenFone-Serie von ASUS, die zum Teil mit Intel-Prozessoren ausgestattet sind. Die x86 Chips werden jetzt unterstützt. Gleiches gilt für Smartphones mit Android Nougat, die schon auf der Dev Preview laufen.

Noch enttäuscht sind diverse Leser mit etwas älteren Geräten, wie etwa dem Galaxy S5 mini, die weiterhin auf den inoffiziellen Download der APK setzen müssen, weil ihre Smartphones über den Google Play Store nicht unterstützt werden.

(via Phandroid, Androidpolice)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.