Ein so teures Smartphone – und dann klappt nicht mal Pokémon GO. Das war ungefähr zwei Wochen Realität für Nutzer eines Samsung Galaxy S20.

Vor zwei Wochen hatte das Fachmagazin SamMobile berichtet, dass Pokémon GO leider zur Zeit einen Bug hätte, der es davon abhalten würde, auf den Geräten der S20-Reihe normal zu funktionieren. Das betraf das Samsung Galaxy S20, das Samsung Galaxy S20+ und das Samsung Galaxy S20 Ultra.

Dabei sei es noch nicht einmal Samsungs Schuld gewesen. Denn wie sie jetzt freudig verkünden, habe Niantic ein Update veröffentlicht, nachdem das Game keine Probleme mehr machen sollte. Fürs Erste zumindest.

Pokemon Go erhält Quarantäne-Update wegen Coronavirus

Die ersten Berichte über die Bugs entstanden in den offiziellen Foren. Verärgerte Nutzer beschrieben, dass das Spiel komplett einfriert, sobald es fertig geladen sei. Das machte es absolut unmöglich, Pokémon GO überhaupt zu spielen – geschweige denn, Spaß dabei zu haben.

Ähnliches konnte man in den Rezensionen im Play Store lesen. Ein Nutzer schrieb zum Beispiel: „bitte bringt endlich ein anständiges Update raus! Es stürzt immer ab. Entweder schon beim Öffnen oder maximal nach dem ersten Pokemon oder Pokestop….“

Preis: Kostenlos+

Auch schon vor diesem Update hatte Niantic die Beschwerden wahrgenommen und Besserung gelobt. Mit der Version 0.173.2 gehören die Startschwierigkeiten offiziell der Vergangenheit an.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus und PR, bloggt über Smartphones und sonstige Gadgets, schreibt professionell Facebook-Posts und fotografiert ohne Gegenleistung. Seit 2018 bei SmartDroid.de an Bord, mit regelmäßigen...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.