Postbank-Kunden dürfen sich jetzt über Google Pay freuen

Pixel Sperrbildschirm Wallet

Es gibt sehr gute Nachrichten für Postbank-Kunden mit Interesse an Google Pay.

Mit dem Smartphone oder der Smartwatch kontaktlos bezahlen, das ist längst ein Standard im Alltag und so langsam kann man das sogar für Deutschland behaupten. Damit sich diese Möglichkeiten überhaupt durchgesetzt haben, brauchte es neben dem Support aufseiten der Banken bei uns auch noch zusätzlich eine Pandemie. Dennoch hat es bei Instituten wie der Postbank besonders viel Zeit benötigt.

Jedenfalls ist in diesen Tagen nun auch die Postbank unter den Instituten aufgetaucht, die Google Pay als Option für ihre Kunden anbieten. Google Pay ist heute der Bezahlvorgang, den man in Google Wallet auf Smartphone und Smartwatch einrichtet. Damit Postbank-Kunden mitmachen können, braucht es ei­ne Post­bank Mastercard, Post­bank Card plus oder Postbank Card plus virtual.

Für die Aktivierung geht es wohl nur direkt über die Postbank-App, dort findet ihr alles weitere im Services-Bereich, schreibt das Institut auf seiner Hilfeseite. Wer gar zu den „Anfängern“ zählt, kann dort auch alle weiteren Informationen einholen.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Postbank-Kunden dürfen sich jetzt über Google Pay freuen“

  1. Google ist kein Deutsches, sondern ein amerikanisches Unternehmen. Ich weiß nicht, ob das wirklich gut ist, unser Geld ohne Not ins Ausland zu verschenken. Wirklich brauchen tut es sowieso niemand.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!