Auch wenn ein Treffen in Person vielleicht gerade keine gute Idee ist, könnt ihr euch bei Tinder jetzt dank Videochat trotzdem in die Augen schauen.

Gerade startet erst Facebook Dating so langsam auch in Deutschland, da kündigt Tinder ein neues Feature an, das zeitlich kaum besser liegen könnte. Während das öffentliche Leben erstmal größtenteils heruntergefahren wird, verleitet euch der Online-Dater zum virtuellen statt zum echten Treffen mit euren Matches.

Ab sofort steht euch nämlich die Videochat-Funktion zur Verfügung, die im Juli bereits in den USA eingeführt wurde. Der Test scheint also erfolgreich abgeschlossen worden zu sein, weshalb man sich für eine Ausweitung auf andere Märkte entschieden hat. Einer Tinder-Umfrage nach hat sogar die Hälfte aller Personen den Videochat genutzt.

Facebook startet Dating-Portal in Deutschland – und das macht es anders als Tinder

Beide müssen Videochat zustimmen

Tinder stuft das Feature als einen weiteren Sicherheitsaspekt ein, der Datenschutz wird zumindest nach außen hin groß geschrieben. Um mit einem Match zu telefonieren, müsst ihr lediglich das Kamerasymbol rechts oben antippen. Haben beide Parteien einem Videochat zugestimmt, kann eine Verbindung aufgebaut werden. Nach dem Gespräch könnt ihr anonym Feedback abgeben oder euer Gegenüber im Zweifelsfall für unangebrachtes Verhalten melden.

Tinder testet Videochat in ausgewählten Märkten (😏)

Und auch, wenn es bei Tinder für manche vielleicht nur um das eine geht: Nacktheit oder sexuelle Inhalte will Tinder da nicht sehen, genauso wenig Gewalt oder illegale Aktivitäten. Ob stichprobenartig vielleicht Gespräche überprüft werden, wurde nicht bekanntgegeben.

(via)

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.