Qualcomm Snapdragon 800 kommt mit permanenter Spracherkennung „Voice Activation“

Qualcomm Snapdragon Logo

Qualcomm Snapdragon Logo

Und Qualcomm macht weiter wie in den letzten Tagen gewohnt, nachdem man gestern zwei weitere Prozessoren ankündigte, gab es auch neue Infos zum kommenden Snapdragon 800. Das ist der im Januar präsentierte High-End-Prozessor für Smartphones und Tablets, der vier Krait 400-Kerne an Bord hat und dadurch bis zu 70% schneller als der im Xperia Z verbaute S4 Pro sein soll. Neben mächtig viel Leistung zeichnet sich dieser Prozessor auch durch eine Funktion aus, die bisher noch neu ist. Der Snapdragon 800 hat eine permanent aktive Spracherkennung an Bord, die also auch zuhört, wenn euer Gerät beispielsweise im Standby, Flugmodus oder Ruhezustand ist.

Dadurch wird ermöglicht, dass das Gerät so auch über Spracheingabe aktiviert werden kann, obwohl es eigentlich gerade nicht aktiv ist. Normalerweise muss eine Spracherkennung wie bei Google Now oder Apple Siri erst manuell aktiviert werden, mit dem neuen Qualcomm-Chip muss man das Gerät nicht mal in die Hand nehmen. Voice Activation kann mit eurer Stimme angelernt werden und Hersteller können hier selbst Sprachbefehle implementieren.

Snapdragon Voice Activation is designed to be a low-power and secure solution. It enables devices to use the least amount of power possible to listen only for the custom word set by the OEM and spoken by only the voice of the device owner, enabling both a secure and power efficient solution for users.

Ab der zweiten Jahreshälfte soll der neue Snapdragon 800 mit Voice Activation verfügbar sein, schon kurz darauf könnte es erste Geräte mit dieser erweiterten Spracheingabe geben.

[asa]B00AXSXDFI[/asa]

(via Droid-life Quelle Qualcomm)