5G und andere Premium-Funktionen kommen nach und nach auch in die günstigeren Smartphones, das erleichtert Qualcomm mit einem neuen Chip.

Für die mittelpreisige Mittelklasse gibt es zukünftig mehr Flaggschiff-Features, das verspricht jedenfalls der neueste Qualcomm-Prozessor der Snapdragon-Reihe. Qualcomm präsentierte jetzt den Snapdragon 690, der im Grunde genommen genau die preisliche Mitte zukünftiger Android-Smartphones abdecken müsste. Mit an Bord sind einige Funktionen aus den höheren Preisklassen, wozu beispielsweise die Unterstützung von 5G gehört. Zwar ohne das besonders schnelle mmWave-Verfahren, doch das dürfte den meisten Käufern relativ egal sein.

Mehr Premium für weniger Geld

Wie angedeutet, sind noch weitere Highend-Funktionen mit dabei. Zum Beispiel die Unterstützung von Displays mit bis zu 120 Hz Bildwiederholrate, die heute immer häufiger in neuen Smartphones vorkommen. Auch mit dabei ist der volle 4K-Support inkl. 10-Bit für die Videoaufnahme und die Unterstützung für bis 192 Megapixel. Darüber hinaus verfügt der Snapdragon 690 über eine Qualcomm Kryo 560-CPU, die im Vergleich zum Vorgänger eine Leistungsverbesserung von bis zu 20 Prozent bietet.

Und wer wird diesen Prozessor verbauen? Einige Hersteller haben sich direkt mit einem Statement in der Pressemitteilung von Qualcomm verewigt. Geäußert haben sich Motorola, Nokia, LG, Sharp und TCL. Daher ist wohl damit zu rechnen, dass diese Android-Hersteller schon bald neue Geräte mit diesem Chip präsentieren wollen.

Premium-Smartphones: Xiaomi setzt sich neben Huawei auf die linke Spur

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.