Der beliebte Mini-PC Raspberry Pi bekommt mit seiner neusten Version deutlich mehr Leistung aber einen unveränderten Preis. Weiterhin gibt es für 35 Dollar oder Euro den beliebten Mini-PC, der jetzt „unter der Haube“ einen 900 MHz Quad-Core-Prozessor (Cortex-A7) besitzt. Diesem stehen 1 GB RAM Arbeitsspeicher zur Seite und als GPU kommt eine Broadcom VideoCore IV […]

Der beliebte Mini-PC Raspberry Pi bekommt mit seiner neusten Version deutlich mehr Leistung aber einen unveränderten Preis. Weiterhin gibt es für 35 Dollar oder Euro den beliebten Mini-PC, der jetzt „unter der Haube“ einen 900 MHz Quad-Core-Prozessor (Cortex-A7) besitzt. Diesem stehen 1 GB RAM Arbeitsspeicher zur Seite und als GPU kommt eine Broadcom VideoCore IV mit maximal 1080p30 zum Einsatz. Die Systemleistung soll sich versechsfachen!

Ziemlich genial ist die Ankündigung zur Zusammenarbeit mit Microsoft für die Unterstützung von Windows 10. Es soll sogar eine kostenlose Version des Betriebssystems für den Raspberry Pi 2 geben. Wer noch mehr Details möchte und eventuell auch gleich den Raspberry Pi 2 bestellen will, findet weitere Infos im offiziellen Blog.

Raspberry Pi-Besitzer unter euch? Wo nutzt ihr die Mini-PCs? 

(via Gigaom)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.