Android ist im Herzen immer noch ein offenes Betriebssystem und deshalb ist damit so einiges über inoffizielle Wege möglich. Das gilt auch für das für Autos entwickelte Android Automotive OS. Ohne Google-Dienste ist es Open-Source und es kann mit etwas Bastelarbeit auf günstige und sehr beliebte Hardware gebracht werden. Wir reden da vom Raspberry Pi, der kleine Minicomputer kann tatsächlich eine Plattform für Android Automotive sein.

Raspberry Pi muss mal wieder herhalten

Die Entwickler von Snapp haben den Raspberry Pi 4 mit 4 GB RAM und ein 10,1″ Touchscreen-Display als Basis genommen, um darauf eine eigene Installation von Android Automotive durchzuführen. Somit könnte man die Google-Plattform in Fahrzeugen nutzen, in denen sie eigentlich gar nicht zur Verfügung steht. Nur natürlich ohne Anbindung an die restliche Software der jeweiligen Autos, sondern in erster Linie für die App-Nutzung.


Kurz reingeholt: Android Automotive OS ist ein komplettes Betriebssystem für Fahrzeuge, das sowohl das Infotainment als auch Tachometer und alle anderen Bausteine eines Fahrzeugs „steuert“. Es ist weit mehr als Android Auto, das wir von unseren Smartphones kennen. Bislang gibt es nur wenige Fahrzeuge mit dem Betriebssysstem.


Laut den Entwicklern handelt es sich zunächst auch nicht um eine „serienreife Distribution, die Sie in Ihr Fahrzeug einbauen können und die voraussichtlich jahrelang problemlos funktionieren wird.“ Es ist vorerst ein Demoprojekt. Was natürlich mit dem Hintergrund von Snapp zu tun hat, die Autohersteller im Bereich Android beraten und unterstützen möchten.

Wer sich dennoch für das ambitionierte und interessante Projekt interessiert, kann sich mehr Details und eine grobe Anleitung hier anschauen.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.