Routinen werden ab sofort im Google Assistant bereitgestellt, doch deutsche Nutzer brauchen mal wieder reichlich Geduld. Eine Routine erlaubt die Ausführung mehrere Funktionen durch nur einen einzigen Sprachbefehl, verfügbar bei Alexa von Amazon schon seit ein paar Monaten. Google aber macht zu Beginn direkt ein paar mehr Möglichkeiten für die Routinen klar, zumindest für die Nutzer […]

Routinen werden ab sofort im Google Assistant bereitgestellt, doch deutsche Nutzer brauchen mal wieder reichlich Geduld. Eine Routine erlaubt die Ausführung mehrere Funktionen durch nur einen einzigen Sprachbefehl, verfügbar bei Alexa von Amazon schon seit ein paar Monaten. Google aber macht zu Beginn direkt ein paar mehr Möglichkeiten für die Routinen klar, zumindest für die Nutzer in den USA.

Für uns heißt es abwarten und Tee trinken, Routinen stehen vorerst nur im Heimatland von Google zur Verfügung. Es ist das übliche Prozedere, wenn Neuerungen für den Assistant und andere Google-Dienste eingeführt werden. Immerhin können wir schon vorab sehen, auf was wir uns freuen dürfen.

Routinen sind vorerst US-only

Routinen für den Google Assistant sind zu Beginn schon recht umfangreich, wir berichteten darüber erst vor wenigen Tagen. Ersetzen werden die Routinen die „Mein Tag“-Funktion, die auch uns deutschen Nutzern zur Verfügung steht. [9to5Google]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.