Erst am Donnerstagvormittag waren Informationen aufgetaucht, durch welche leider schnell klar wurde, dass das Samsung Galaxy S3 wohl kein Update auf Android 4.4 KitKat bekommt. Samsung bestätigte diese Meldung jetzt offiziell. So haben die Jungs von Samsung Deutschland gegenüber TechStage jetzt bekannt gegeben, dass es tatsächlich kein Firmware-Update mit Android 4.4 KitKat an Bord für die […]

Erst am Donnerstagvormittag waren Informationen aufgetaucht, durch welche leider schnell klar wurde, dass das Samsung Galaxy S3 wohl kein Update auf Android 4.4 KitKat bekommt. Samsung bestätigte diese Meldung jetzt offiziell.

So haben die Jungs von Samsung Deutschland gegenüber TechStage jetzt bekannt gegeben, dass es tatsächlich kein Firmware-Update mit Android 4.4 KitKat an Bord für die Geräte Galaxy S3 (GT-I9300) und Galaxy S3 Mini (GT-I8190) geben wird. Einen Grund nannte man zwar nicht, doch wir sind uns aufgrund vorliegender Infos ziemlich sicher, dass vor allem TouchWiz zu viel Arbeitsspeicher benötigt und daher die installierten 1 GB RAM der Geräte nicht ausreichend sind.

Beruhigende Nachrichten gibt es aber für die Besitzer des Galaxy S3 Mini mit der Bezeichnung GT-I8200N, welches laut Samsung mit Android 4.4 KitKat ausgeliefert wird. Nur gibt es dieses Modell offenbar kaum hierzulande im Handel bzw. dürfte kaum verbreitet sein. Zum LTE-Modell des Galaxy S3 äußerte sich Samsung nicht, was wir zunächst positiv werten.

UPDATE: Internationale Statements von Samsung sehen etwas anders aus und schließen prinzipiell alle genannten Geräte aus, nur das Galaxy S3 LTE mit 2 GB RAM Arbeitsspeicher wird ein Update erhalten.

>>>Neuere Samsung-Geräte bei Amazon

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.