Samsung bestätigt One UI 6 mit Android 14 und neues Akku-Feature für Apps

Handy Hero Samsung Galaxy Z Flip 4

Foto: Jonas Leupe, Unsplash

Android 14 könnt ein langjähriges Problem endlich lösen, Samsung ist natürlich mit dabei.

Derzeit läuft ein interner Test der neuen One UI 6 und Samsung hat bislang keine normalen Anwender dazu eingeladen. One UI 6 existiert also bereits, wurde aber noch gar nicht offiziell angekündigt. Nun aber gibt es schon erste Dokumentationen, in denen es auch Details über die neue Galaxy-Software gibt.

Samsung bestätigt, dass One UI 6 natürlich auf Android 14 als Basis verwendet. Das Update wird daher erst irgendwann im Herbst auf den Geräten landen. In einer Erklärung heißt es außerdem, dass One UI 6 die neuen Vordergrund-Dienste für Apps unterstützt. Dadurch ist besser geregelt, wann Apps im Hintergrund geschlossen werden und wann nicht.

Neuste Standards werden unterstützt

Diese Neuerung soll dem Nutzer entgegenkommen, aber auch den App-Entwicklern. Denn dank der neuen Schnittstellen ist besser geregelt, wie Apps im Hintergrund behandelt werden. Bis dato macht das quasi jeder Android-Hersteller etwas anders als die anderen, ein mehrere Jahre altes Problem.

Samsung verspricht sich von den neuen Policen, die zusammen mit Google entstanden sind, eine konsistentere Nutzererfahrung. Damit das aber funktioniert, werden Apps auch zwingend Android 14 als API-Ziel haben müssen. Das wird dauern.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

2 Kommentare zu „Samsung bestätigt One UI 6 mit Android 14 und neues Akku-Feature für Apps“

    1. Marco Lötscher

      In diesem Artikel geht es nicht um ein neues Handy, sondern um eine neue Version des Betriebssystem Android und Samsungs One UI.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!