Samsung arbeitet derzeit an mehreren Geräten, die sich auch aufgrund eines flexiblen Displays falten lassen. Nicht nur die Kategorie der Smartphones soll damit bedient werden. Samsung hat sich jetzt mal wieder zum Thema geäußert, verspricht auch faltbare Notebook-Displays für die Zukunft. Im Vordergrund steht für Samsung grundsätzlich aber der Nutzen, es sollen sich für die Nutzer […]

Samsung arbeitet derzeit an mehreren Geräten, die sich auch aufgrund eines flexiblen Displays falten lassen. Nicht nur die Kategorie der Smartphones soll damit bedient werden. Samsung hat sich jetzt mal wieder zum Thema geäußert, verspricht auch faltbare Notebook-Displays für die Zukunft. Im Vordergrund steht für Samsung grundsätzlich aber der Nutzen, es sollen sich für die Nutzer neue Möglichkeiten ergeben.

Like foldable smartphones, Samsung is collaborating with display makers to develop laptops with foldable displays that will not just simply fold in and out but create new value and user experience, amid the changing market trends for laptops.

Schon jetzt gibt es 2-in-1-Geräte, meist werden Tablets mittels Tastatur zum Notebook gemacht. Aber vielleicht könnte man aus einem größeren Notebook auch ein kompaktes Tablet machen, wenn sich das entnehmbare Display umklappen bzw. falten ließe?

Noch gibt es keine Details, was sich aber schon Anfang November ändern könnte. Samsung will dann sein erstes faltbares Smartphone präsentieren und zeigt vielleicht noch weitere spannende Konzepte.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.