Samsung hat mit dem Galaxy S20 FE sicherlich eines der interessantesten Android-Smartphones des Jahres im Angebot, dabei allerdings auch einen kleinen Fehler gemacht. Es gibt nämlich zwei Varianten. Eine mit 5G und eine ohne, außerdem unter der Haube mit jeweils unterschiedlichen Prozessoren. Das sorgt spätestens bei der Bereitstellung großer Systemupdates für reichlich Verwirrung bei den Käufern, wie wir jetzt beobachten können.

Samsung hat in den letzten Tagen mit der Verteilung von Android 11 inkl. One UI 3 in den ersten Ländern begonnen. In diesem Fall gibt es aber nicht nur den regionalen Unterschied zu Beginn des Rollouts, sondern auch noch Unterschiede zwischen beiden Varianten des Smartphones. Zuerst beginnt die Verteilung für das 4G-Modell (G780) mit Samsung-Prozessor. Beim sonst baugleichen Samsung Galaxy S20 FE 5G (G781) mit Snapdragon-Chip hat sich derweil noch nichts bewegt.

Samsung rollt One UI 3 mit Android 11 aus und sorgt erst mal für schlechte Laune

Das ist natürlich erst mal der Anfang der Verteilung des neuen Updates in wenigen Märkten. Hoffentlich gibt es in den kommenden Wochen und Monaten nicht noch drastische Verschiebungen zwischen beiden Smartphone-Varianten. Aus Sicht der Käufer wäre das jedenfalls ärgerlich. In unseren Augen eine ungeschickte Nummer, wenn nur ein Teil der Besitzer des Galaxy S20 FE ihre Updates schnell erhalten und die anderen eher lange warten müssen.

Ich hatte jetzt auch für diesen Artikel mehr Zeit als üblich aufwenden müssen, um die Modelle wirklich korrekt anzugeben bzw. zu unterscheiden. Für sonderlich klug halte ich ein derart wirres Smartphone-Portfolio nicht wirklich, aber das nur am Rande.

Samsung verrät die Highlights, die das nächste große Software-Update mitbringt (One UI 3)

Android 11 mit einigen Neuerungen ist da: Die Updates starten, zuerst für Google Pixel

via Sammobile /2

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Na so besonders schwierig ist das doch nun nicht? Es gibt das 4g mit exinos und das 5g mit Snapdragon. Der exinos ist der Hauseigene und wird dadurch etwas schneller supported. Das 4g Modell bekommt gerade das Update auf One UI 3.0 das 5g muss sich noch etwas gedulden. 🤷‍♂️ Da ich als Kunde meist eins von beiden habe weiß ich ja woran ich bin. Die meisten Nutzer sind da eh nicht so heiß drauf wie wir als Nerds. Und dann ich technikbegeistert bin, weiß ich wiederum woran ich bin. Ist also eigentlich alles ganz easy.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.