Samsung hat vor einigen Monaten ein wahres Highend-Chromebook an den Start gebracht, das auch optisch für Aufsehen sorgen konnte. Demonstriert hatte der Hersteller stets das knallrote Modell des Galaxy Chromebooks. Aber egal wie es aussieht, der Akku unter der Haube ist immer gleich. Immer gleich schlecht, jedenfalls bestätigen das die ersten Testberichte des neuen Samsung-Chromebooks. Inakzeptabel sei die Akkulaufzeit, schreiben Tester wie die von Engadget.

„Leider gibt es ein großes Problem: Die Akkulaufzeit des Galaxy Chromebooks ist nicht akzeptabel. Bei einem Test meines grundlegenden Tagesablaufs konnte ich mehrmals die Vier-Stunden-Marke nicht überschreiten. Das Beste, was mir gelungen ist, waren 3 Stunden und 52 Minuten, bevor der Laptop heruntergefahren wurde.“

„Die Akklaufzeit ist schrecklich“

Brutal ist diese enttäuschende Zahl schon so. Wer will ein für mobile Arbeit ausgerichtetes Notebook, das nicht für die mobile Arbeit ausreicht? Gerade im Kontext der Versprechen des Herstellers fällt das Urteil besonders schlimm aus, denn Samsung verspricht ca. 8 Stunden Akkulaufzeit. Auch andere Tester, wie The Verge, erreichten um die 4 Stunden. Mal etwas mehr, mal etwas weniger. Zu wenig aber in jedem Fall.

Immerhin scheint Abhilfe in Sicht zu sein, jedenfalls hat sich Samsung entsprechend geäußert. Es darf aber angezweifelt werden, dass Samsung jetzt die restlichen 4 der 8 versprochenen Stunden Akkulaufzeit noch herausholen kann. Samsung arbeite an einem Fix, berichtet Chrome Unboxed. Hierfür soll die Software der CPU angepasst werden.

Es ist leider noch nicht bekannt, ob das erst kürzlich gestartete Chromebook noch den Weg nach Europa findet.

Highend: Samsung zeigt Galaxy Chromebook mit 4K AMOLED Display und S Pen

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.