Samsung Galaxy: Neues One UI 6 bringt angeblich mehr Design-Elemente der Pixel-Geräte

Android-Hero

In den letzten Jahren haben die Android-Hersteller ihre eigenen Skins stark zurückgefahren. Samsung auch?

Google hat mit Material Design 3 eine ganz eigene Designsprache für Android und Pixel am Start, über die manche Hersteller wie Samsung hinweggehen. One UI auf den Galaxy-Geräten hat eine eigene Bildsprache und bringt nur wenige Elemente mit, die noch an das originale Android erinnern. Das soll wohl anders werden.

Benutzeroberfläche bislang noch sehr stark angepasst

Samsung soll ein Vorreiter bei der Bereitstellung von Sperrbildschirm-Widgets werden, das hatten wir euch schon in den vergangenen Tagen berichtet. Nun gibt es außerdem die Info, dass man für One UI mehr Design-Elemente vom originalen Android übernehmen möchte. Das klingt fast zu gut um wahr zu sein, wenn ihr mich fragt.

Diverse Einstellungen, Alarmmeldungen und ein paar andere Dinge gehören dazu, berichten die vermeintlichen Insider. Das klingt auf jeden Fall sehr gut. Ich persönlich finde das originale Android-Design, wie man es auf Pixel-Geräten findet, deutlich ansprechender als Nothing OS, One UI und andere Benutzeroberflächen. Auch wenn Samsung in den letzten Jahren optisch große Fortschritte gemacht hat, finde ich das Stock-Android-Design immer noch am attraktivsten.

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Samsung Galaxy: Neues One UI 6 bringt angeblich mehr Design-Elemente der Pixel-Geräte“

  1. Ich habe ein Pixel4a 5g , trotzdem wechsle ich zu Samsung, da mir die runde Symbolform nicht zusagt. Schade dass einem mit dem Materialdesign ,die Möglichkeit die Symbolform der App Symbole, in eckig zu wechseln wegfiel.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!