Samsung bestätigte einen Fehler mit dem Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 und Note 10, auf welchen jetzt auch diverse Banking-Apps regelrecht allergisch reagieren. Eine Schutzfolie kann den Ultraschall-Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 derart verwirren, dass selbst unbekannte Fingerabdrücke erkannt und sogar akzeptiert werden. Das ist ein großes Problem in Sachen Sicherheit, immerhin kann man mit dem Finger […]

Samsung bestätigte einen Fehler mit dem Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 und Note 10, auf welchen jetzt auch diverse Banking-Apps regelrecht allergisch reagieren. Eine Schutzfolie kann den Ultraschall-Fingerabdrucksensor des Galaxy S10 derart verwirren, dass selbst unbekannte Fingerabdrücke erkannt und sogar akzeptiert werden. Das ist ein großes Problem in Sachen Sicherheit, immerhin kann man mit dem Finger heute wichtige Apps bestätigen, die eben auch mit Geld zu tun haben.

Samsung will den Fehler schnell beheben

Wie jetzt gegenüber Nutzern bestätigt wurde, haben erste britische Banken reagiert und ihre Apps vorläufig für das Galaxy S10 sowie Note 10 gestrichen. Bis zum jetzigen Zeitpunkt ist uns nicht bekannt, dass das auch bei Banken deutscher Kunden der Fall gewesen wäre, doch das schließen wir deshalb nicht auch für die Zukunft aus. Samsung plant bereits ein Systemupdate für das Beheben der Fehler auszuliefern, nannte aber bislang noch kein konkretes Datum.

S10, S10+, Note 10 und Note 10+: Samsung äußert sich zum mysteriösen Schutzfolien-Bug

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.