Folge uns

Samsung Galaxy S20: Displayeinstellung verändert Akkulaufzeit stark – Exynos-Chip großer Nachteil

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Android

am

Samsung Galaxy S20 Display Header

Bitter für Samsung-Kunden: Ein Akkuvergleich der S20-Smartphones zeigt die starken Defizite der Exynos-Prozessoren (EU) gegenüber den Snapdragon-Chips.

Samsung bietet für die eigenen Highend-Smartphones verschiedene Displayeinstellungen an. Entweder der Nutzer möchte mit 120 Hz ein noch deutlich flüssigeres Bild haben oder mit 60 Hz weiterhin von der möglichst langen Akkulaufzeit profitieren. Ein ausführlicher Vergleich von Anandtech deckt jetzt auf, wie groß die Unterschiede zwischen den Optionen ausfallen, wenn man diese Einstellungen auf die Akkulaufzeit herunterbricht. Zum Vergleich hat man vier Varianten hergenommen. Nämlich 60 und 120 Hz Displayeinstellung mit den verschiedenen Prozessoren. Exynos 990 in der EU und Snapdragon 865 in den USA. Dabei sind noch weitere erschreckende Details zum Vorschein gekommen.

Europäer kaufen schlechtere Samsung-Smartphones

Im Vergleich bei der Browser-Nutzung kommt das Galaxy S20 Ultra mit 60 Hz und Snapdragon 865 auf eine Laufzeit von etwas über 14 Stunden. Schon durch den Exynos 990-Prozessor fehlt es dem europäischen S20 Ultra im Vergleich. Schon nach 12:28 Stunden geht der Saft aus. Schaltet man auf 120 Hz um, kommt das S20 Ultra noch auf 11:33 Stunden mit SD865 bzw. 10:18 Stunden mit E990. Im Akkubenchmark von PCMark ganz ähnliche Ergebnisse, wobei der Samsung-eigene Prozessor erschreckend schlecht abschneidet. In der 120 Hz Einstellung kommt das S20 Ultra (SD865) auf 10:02 Stunden, die europäische Variante mit Exynos-Prozessor auf nur 7:38 Stunden.

„Zweitens sehen die Exynos 990-Varianten der S20s nicht sehr gut gegen die Snapdragon 865-Varianten aus. Während es Samsung im vergangenen Jahr gelungen war, eine grobe Äquivalenz zwischen den Varianten Exynos 9820 und Snapdragon 855 in Bezug auf die Akkulaufzeit zu demonstrieren, ist in diesem Jahr die Lücke in der Akkulaufzeit zwischen beiden erneut sehr deutlich.“

Scheint also nicht von ungefähr zu kommen, warum Samsung-Fans zuletzt wieder verstärkt zum Protest aufrufen. Samsung kann in Details mit den eigenen Exynos-Chips nicht mithalten. Käufer amerikanischen Modelle mit Qualcomm-Chips bekommen mehr für ihr Geld.

Beliebte Beiträge