Samsung plant die Revolution der eigenen Smartphone-Kameras, doch der neue 108 MP starke Sensor wird nicht in allen Modellen zu finden sein.

Samsung soll in seiner neuen Galaxy S20-Serie auf einen neuartigen Kamerasensor mit 108 MP Auflösung setzen. Nicht nur die Anzahl der Pixel wird neunmal höher im Vergleich zu den letzten Jahren, auch andere Bestandteile der Kameratechnik werden anders bzw. neuartig sein. Man kann fast von einer Kamera-Revolution sprechen, nach vielen Jahren mit immer derselben 12 MP Hauptkamera. Nur sieht es jetzt verstärkt danach aus, dass Samsung seine neue 108 MP in nur einer Variante verbaut.

In den letzten Tagen haben wir bereits gelernt, dass es neben einem Galaxy S20 und auch ein Galaxy S20+ geben soll. Allerdings ist das eigentliche Topmodell dann das Samsung Galaxy S20 Ultra. Erstmalig in der Geschichte dieser Smartphone-Reihe. Ein gewagter Name, denn die Erwartungen seitens der Kunden dürften automatisch hoch sein. Wie nun einer der bekannten Insider sagt, kommt die neue 108 MP Kamera nur in das Galaxy S20 Ultra.

Galaxy S20: Samsung verbessert alle Kameras

Nun muss diese neue Erkenntnis nicht für schlechte Laune sorgen. Auch heißt es, dass Samsung zwar wieder auf 12 MP bei Galaxy S20 und S20+ setzt, allerdings einen verbesserten Kamerasensor integriert. Es soll größere einzelne Pixel geben, die dann 1,8 statt 1,4 Mikrometer groß sind. In erster Linie dürfte dadurch die Lichtaufnahme verbessert sein. Aber wir rechnen auch noch mit weiteren Verbesserungen und sichtbaren Fortschritten.

Es gibt bereits ein erstes Android-Smartphone mit 108 MP starker Kamera. Xiaomi arbeitet mit Samsung zusammen, für die Entwicklung dieser Kamerasensoren. Aber das Bauteil des S20 Ultra soll anders als das aus dem Xiaomi Mi Note 10 sein.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.