Etwas günstiger soll die Fan Edition dieses Jahr sein, sie beerbt das Galaxy S10 Lite in der aktuellen S20-Reihe. Nun sind mehr technische Details bekannt.

In den vergangenen Wochen waren häufiger Berichte dazu aufgekommen, dass das Galaxy S20 auch diesmal eine Lite-Version erhalten soll. Im vergangenen Jahr überraschte Samsung mit Lite-Modellen von S10 und Note 10. Etwas anders ist wohl der Name dieses Jahr, Samsung soll diese Geräte auf „Fan Edition“ umgetauft haben. Was schlussendlich wohl auch daran liegt, dass Lite aufgrund der gebotenen Ausstattung kein passender Begriff ist.

Der manchmal aber nicht immer korrekt informierte Insider namens Ice Universe will verraten können, welche Highlights die neue Galaxy Fan Edition zu bieten hat. Er sagt übrigens, dass wir erst im vierten Quartal mit der neuen Hardware rechnen sollen. Ich würde mal aufs Weihnachtsgeschäft tippen, das will Samsung mit Sicherheit mitnehmen. Es gibt sogar einen Grund, warum die Fan Edition interessanter als das einfache Galaxy S20 sein könnte.

Samsung Galaxy S10 und Note 10 Lite.

Fan Edition könnte von höchster Attraktivität sein

Nicht zum ersten Mal heißt es, dass unter der Haube ein anderer Prozessor zum Einsatz kommt. Statt auf den eigenen unterlegenen Exynos 990 zu setzen, könnte in der Fan Edition weltweit der von Qualcomm stammende Snapdragon 865 integriert sein. Schon beim S10 Lite setzte Samsung international auf den Snapdragon-Prozessor, während in den regulären S10-Modellen der hauseigene Exynos-Prozessor steckte. Eine in unseren Augen attraktive aber nicht ganz nachvollziehbare Strategie.

Bekannt soll zur Galaxy S20 Fan Edition bis dato sein:

  • Snapdragon 865-Prozessor
  • 120 Hz schnelles Display, Super AMOLED
  • 3,3 mm Punch-Hole für Frontkamera
  • IP68 Zertifizierung (wasserdicht)
  • „netter Preis“
  • Release im 4. Quartal

649 Euro kostete der Vorgänger zum Marktstart, das war angesichts der fast ein Jahr „alten“ Hardware nicht unbedingt super „nice“. Aber immerhin 250 Euro unter der UVP des regulären Galaxy S10. Vielleicht ist es dieses Jahr etwas anders, der Preis möglicherweise niedriger angesetzt. Andererseits könnte 5G grundsätzlich mit an Bord sein, das würde gegen einen niedrigeren Preis sprechen. Bleiben die Preise unverändert, wäre die Differenz von S20 zu S20 Fan Edition wie bei den Vorgängern.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.