Samsung möchte „ultra gerne“ einen draufsetzen und sein bestes Pferd im Stall noch stärker ausstatten. Dazu sind nun mehr Details bekannt. Durch die neuen Leaks wird auch bekannt, dass das reguläre Galaxy S22 schrumpft.

Wenn dieser Beitrag online geht, ist er möglicherweise schon wieder veraltet. Denn derzeit gibt es immer wieder neue Leaks zur Galaxy S22-Serie von Samsung. Im Fokus stand zuletzt das Galaxy S22 Ultra, weil es in diesem Jahr auch noch die Note-Serie inklusive hat. Nicht nur das Design erinnert an die letzten Notes, sondern auch der integrierte S-Pen. Es läuft aber wohl nicht darauf hinaus, dass es Galaxy S22 Note heißt.

Samsung Galaxy S22 Ultra lädt noch nicht so schnell wie die Konkurrenten

Zu den neusten Infos zählt unter anderem der neue 45 Watt Schnelllader, den es für das Galaxy S22 Ultra optional zu kaufen gibt. Wir wissen ja, dass auch Samsung keine Netzgeräte mehr seinen Smartphones dazulegt. Zu diesem neuen Ladegerät hat der geschätzte Roland Quandt das erste Material auftreiben können, das ganz offensichtlich direkt vom Hersteller stammt.

Ein weiterer Leak verrät angeblich mehr über die technischen Details. Das neue Ultra soll über ein 6,8 Zoll großes QHD+ Display verfügen und rund 230 g schwer sein. Unter der Haube finden wir einen 4-nm-Prozessor, einen 5000 mAh großen Akku und bis zu 12 Gigabyte RAM sowie 512 Gigabyte Datenspeicher. In den letzten Tagen war auch schon von einem 1 Terabyte Modell die Rede.

Die Kamera des Galaxy S22 Ultra stellt sich angeblich wie folgt zusammen: 108 Megapixel Hauptkamera mit OIS, 12 Megapixel Ultraweitwinkel, 10 Megapixel 3x Zoom mit OIS und 10 Megapixel 10x Zoom mit OIS.

Daneben sehen wir einen Teil des neuen Galaxy S22, das mit seinem 6,1 Zoll Display etwas kleiner als sein Vorgänger ist. Nur 167 g bringt es auf die Waage, das Display löst FHD+ auf und hat die neuste AMOLED-Technologie am Start.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.